Aktuell

40 Millionen EURO für Breitbandausbau des ZBA bewilligt worden

Bundesförderanträge wurden positiv beschieden | Landesmittel folgen im September 2017 

Altmarkkreis Salzwedel | Landkreis Stendal, 28.07.2017: Die Umsetzung des ZBA-Vorhabens FTTH-Highspeed-Glasfaserhausanschlüsse für die Wirtschaft und die Bevölkerung der Altmark bereitzustellen rückt wieder ein Stück näher in Richtung konsequente Umsetzung. Erste Fördermittel werden durch den Bund in Höhe von ca. 40 Millionen EURO bewilligt. Der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) möchte die Öffentlichkeit darüber informieren, dass die am 28.02.2017 gestellten Förderanträge auf Bundesförderung positiv beschieden wurden. Die Anträge wurden im Februar noch federführend durch den Altmarkkreis Salzwedel gestellt.

In einer gestern veröffentlichten Pressemeldung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurde eine positive Bescheidung von insgesamt 865 Millionen EURO für den Breitbandausbau skizziert. Ebenfalls veröffentlicht wurde eine Liste der Empfänger der positiven Bescheide, darunter befindet sich der ZBA mit den avisierten drei Projektgebieten.

„Das ist ein großer Tag für die Wirtschaft der Altmark und die Bürgerinnen und Bürger“, so Andreas Kluge, der ZBA-Geschäftsführer. „Damit ist ein weiteres Etappenziel auf dem Weg zum flächendeckenden FTTH-Glasfaserausbau der Altmark erreicht. Die Höhe der bewilligten Summe entspricht den beantragten Bundesfördergeldern und schafft somit die nötige Planungssicherheit für die Landkreise und Gemeinden, die Mitglieder des Zweckverbandes sind.“

Zusätzlich kann der Öffentlichkeit und allen Beteiligten des FTTH-Ausbaus mitgeteilt werden, dass auch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt in Kürze über die Breitband-Förderanträge entscheiden wird. Entsprechende Bewilligungen folgen bis Mitte September 2017. Auch hier ist der ZBA dabei – die Förderanträge wurden Ende März gestellt.

Die Umsetzung des ZBA-Infrastrukturvorhabens soll im Zeitraum von Ende 2017 bis Ende 2019 erfolgen. Sobald die Fördergelder eintreffen kann mit der Detailplanung der praktischen Umsetzung begonnen werden. Entsprechende Vorarbeiten laufen bereits.

Kontakt für Anfragen:
Zweckverband Breitband Altmark | Hauptsitz
Neutorstr. 43 | 29410 Hansestadt Salzwedel
Dipl.-Inf. MBA Andreas Kluge | Geschäftsführer
Tel.: 03901 28 29 689 | Fax: 03901 30 78 490
E-Mail andreas.kluge@breitband-altmark.de | http://www.breitband-altmark.de

Pressemeldung als pdf.file.

Zum Thema