Museen, Theater & Kulturinitiativen

Heimatmuseum "Alte Darre Diesdorf"
Kloster (gegenüber Altm. Café Diesdorf)
29413 Flecken Diesdorf
03902 27 7 03902 60 53 3

Im Jahre 1112 erstmals erwähnt, erlangte Diesdorf größere Bedeutung durch das 1161 gegründete Kloster der Augustiner-Chorherren, das nach der Reformation als adliges Frauenstift bis 1810 fortbestand. Die romanische Klosterkirche St. Maria und Crucis ist heute Pfarrkirche des Ortes und kann besichtigt werden. Sie gehört zur "Straße der Romanik" in Sachsen-Anhalt.

In der „Alten Darre Diesdorf“, einst Bau- und Backhaus des Klosters, sind seit einigen Jahren ein Heimatmuseum und eine Mehrzweckhalle untergebracht.

Im Mai 2017 hat der Förderverein "Alte Darre Diesdorf" den renommierten Romanik-Preis des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt erhalten - für die anspruchsvolle Renovierung des Gebäudes. 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion