Museen, Theater & Kulturinitiativen

Jenny-Marx-Haus (Geburtshaus Jenny von Westphalen)
Jenny-Marx-Str. 20
29410 Hansestadt Salzwedel
03901 42 33 80 03901 30 60 01



Das repräsentative Stadtpalais ist das Geburtshaus von Jenny von Westphalen, der späteren Ehefrau des bekannten Philosophen und Politikers Karl Marx. In zwei Räumen des heute hauptsächlich als Musikschule genutzten Gebäudes befindet sich eine kleine Dauerausstellung zu ihrem Leben.

Jenny Marx wurde 1814 als Tochter des damaligen Landrates Johann Ludwig von Westphalen in Salzwedel geboren. Eine Reihe von historischen Abbildungen und Dokumenten vermittelt Eindrücke ihres Lebensweges, der sie aus ihrer Heimtatstadt Salzwedel in das Exil nach London führte. Familiäre Hintergründe werden beleuchtet und die Rolle ihres Vaters als französischer Unterpräfekt bzw. preußischer Landrat in Salzwedel und späteren Beamten in Trier gewürdigt.

Auszüge aus autobiografischen Erinnerungen und Briefen der Zeitgenossen zeichnen ein Bild einer hochgebildeten und begabten Frau, die ihr Leben in den Dienst ihres Mannes gestellt hatte. Unter verschiedenen Gesichtspunkten wird ihre Rolle als Mutter, als Sekretärin ihres Mannes und als brillante Theaterkritikerin geschildert. Die Ausstellung geht auch auf die Geschichte des Jenny-Marx-Hauses und seine Funktion als politische Bildungsstätte während der DDR-Zeit ein.

Im Garten des Grundstückes verweisen historische Rosensorten mit ihrem Züchtungsdatum auf bedeutsame Daten der Lebensgeschichte von Jenny Marx wie auch auf die Geschichte des Hauses selbst. Mittelpunkt der Anlage, die während der Öffnungszeiten der Musikschule besichtigt werden kann, ist eine lebensgroße Bronzestatue, die Jenny von Westphalen zeigt. Das Jenny-Marx-Haus gehört zum landesweiten Projekt „Frauenorte“.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion