Pressemitteilungen & Pressebilder

Ein 32 Tonnen schwerer Meilenstein steht jetzt in Hemstedt

Der Zweckverband Breitband Altmark informiert

Altmarkkreis Salzwv.l.n.r. Mandy Schumacher (Einheitsgemeindebürgermeisterin Hansestadt Gardelegen), Günter Hoop (Ortsbürgermeister Hemstedt), Andreas Kluge (ZBA Verbandsgeschäftsführer), Jörg Schulz (Oberbauleiter Infratech Bau GmbH), Tom Kral (DNS:NET Internet Service GmbH)© ZBAedel | Landkreis Stendal | Zweckverband Breitband Altmark (ZBA), 10.02.2022: Rund 1.557 Hausanschlüssen aus dem fünften Bauabschnitt im Projektgebiet 3 können durch den Technologiestandort in Hemstedt mit dem Glasfaser-Internet versorgt werden. Dieser wurde heute ab ca. 08:00 Uhr mittels Schwerlastkran auf der vorbereiteten Baugrube im Beisein von Einheitsgemeindebürgermeisterin Hansestadt Gardelegen Mandy Schumacher, Ortsbürgermeister Hemstedt Günter Hoop, Bauamtsmitarbeiter Hansestadt Gardelegen Andy Rasch sowie ZBA Verbandsgeschäftsführer Andreas Kluge, Mitarbeiter Projektgebiet 3, DNS:NET Internet Service GmbH Tom Kral, Bauüberwacher des Planungsbüros BIB TECH GmbH und Mitarbeiter der ausführenden Tiefbaufirma Infratech Bau GmbH platziert.
Ein Highlight für das Projektgebiet 3, denn jetzt sind alle acht Technologiestandorte, die das Glasfaser in die Haushalte transportieren, errichtet. Die Ausbauarbeiten im nordöstlichen Teil um Gardelegen schreiten seit dem offiziellen Baustart im Oktober 2021 sehr gut voran. Die Tiefbauarbeiten der Trassen innerorts haben in 13 Ortschaften bereits begonnen und sind aktuell zu 54% fertiggestellt.
„Ich freue mich persönlich über diesen bedeutenden Projektfortschritt, der uns und die Orte um Gardelegen weiter voranbringt, den Bürgern eine moderne und leistungsstarke sowie zukunftsfeste Infrastruktur zu bieten. Wir werden nun weiter mit Hochdruck an der Fertigstellung arbeiten.“ so Andreas Kluge, Verbandsgeschäftsführer ZBA
„Es ist großartig, dass durch die heutige PoP-Setzung weitere 19 Orte rund um Gardelegen von dem Highspeed-Internet profitieren werden.“ so Mandy Schumacher, Einheitsgemeindebürgermeisterin Hansestadt Gardelegen
Den aktuellen Baufortschritt für den Bereich Hemstedt kann jeder auf der Internetseite des ZBA verfolgen:
Projektgebiet 3 – Bauabschnitt 5 – Hemstedt – ZBA (breitband-altmark.de)

Insgesamt ist das Zweckverbandgebiet in drei Projektgebiete unterteilt:
Projektgebiet I (Landkreis Stendal):
Orte in und aus den Gemeinden Eichstedt, Goldbeck, Hassel, Havelberg (ohne Stadt), Hohenberg-Krusemark, Kamern, Klietz, Osterburg (ohne Stadt), Rochau, Schollene, Schönhausen (ohne Stadt), Tangerhütte (ohne Stadt), Tangermünde (ohne Stadt), Wust-Fischbeck.
Projektgebiet II (Altmarkkreis Salzwedel und Landkreis Stendal):
Orte in und aus den Gemeinden Arendsee (ohne Stadt), Kalbe, Aland, Altmärkische Höhe, Altmärkische Wische, Bismark, Iden, Seehausen, Werben, Zehrental.
Projektgebiet III (Altmarkkreis Salzwedel):
Orte in und aus den Gemeinden Apenburg-Winterfeld, Beetzendorf, Dähre, Diesdorf, Gardelegen, Jübar, Klötze (ohne Stadt), Kuhfelde, Rohrberg, Wallstawe.

Über den ZBA
Der Zweckverband Breitband Altmark (ZBA) verfolgt die Strategie, die insbesondere dezentral gelegenen und unterversorgten Orte der 4.700 Quadratkilometer großen Altmark mit einem zukunftsfähigen und flächendeckenden Glasfasernetz zu erschließen. Jeder kann sich gern an den ZBA wenden oder den Verfügbarkeitsscheck auf der Internetseite und der ZBA-App nutzen, um seine eigene Adresse zu prüfen oder den aktuellen Stand der Tiefbauarbeiten einzusehen.
Infos: www.breitband-altmark.de


Hier die Pressemitteilung des ZBA in PDF.
Bilder (c) ZBA


Zweckverband Breitband Altmark
29410 Hansestadt Salzwedel | Bahnhofstraße 6
Telefon: 03901 – 85 62 890 | Fax: 03901 – 85 62 899
presse@breitband-altmark.de
Infos: https://breitband-altmark.de

UnsereRegion. UnserNetz. Ihr Anschluss mit Zukunft.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion