Pressemitteilungen & Pressebilder

Künstler Etienne Dietzel bald zu Gast im Johann-Friedrich-Danneil-Museum

HEIMATSTIPENDIUM#2 in den Startlöchern | Stipendiat Etienne Dietzel im Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel

Altmarkkreis Salzwedel 23.04.2020: Aus 66 Anträgen von Kunstschaffenden aller Sparten, die für das HEIMATSTIPENDIUM#2 bei der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt eingegangen waren, wurden nun 10 Stipendiaten und Stipendiatinnen ausgewählt. Die Kunstschaffenden erhalten ein Jahr lang den Zugang zu Museen und deren Archiven, befassen sich mit den Sammlungen und erkunden die Bestände, um das kulturelle Erbe in ihrer künstlerischen Arbeit zu reflektieren.
Einer der ausgewählten Stipendiaten ist der in Halle lebende, freie Künstler Etienne Dietzel, der in diesem Jahr im Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel zu Gast sein wird.
Etienne Dietzel möchte sich als gelernter Steinbildhauer mit Steinen beschäftigen, die nicht in das geologische Bild der Region passen. Diese ortsfremden Gesteine werden als Erratiker oder „Erratischer Block“  bezeichnet, was auch der Titel von Etienne Dietzels Projektvorhaben im Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel ist. Erratiker dienten früher als Grundlage verschiedener Sagen, die unter anderem in der Geschichtensammlung „Sagenhafte Steine in der Altmark“ des  Johann-Friedrich-Danneil-Museum festgehalten wurden. Mit Hilfe des Fotokataloges von Stein-Strukturen aus der Sagensammlung möchte Etienne Dietzel diese auf ein fiktives 3-D-Modell eines Steins projizieren und die Bilder künstlerisch auf großformatige Prints übertragen. Über die künstlerische Arbeit hinaus, möchte der Künstler im Anschluss eine öffentliche Wanderung zu den Orten führen, die in der Sagensammlung des Danneil-Museums eine Rolle spielen.

Der genaue Termin für den Start vom HEIMATSTIPENDIUM#2 ist aktuell noch offen. Er hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Lage ab und wird bekannt gegeben.

Gesamtübersicht von Künstlern und Künstlerinnen, die in folgenden Museen am Förderprogramm HEIMATSTIPENDIUM#2 teilnehmen:
•    Mareen Alburg Duncker – Gedenkstätte für Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg
•    Julia Rückert – Museum für Naturkunde und Vorgeschichte Dessau
•    Thomas Jeschner – Regionalgeschichtliche Sammlung der Lutherstadt Eisleben
•    Petra Reichenbach – Schloss und Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin in Kooperation mit der Stadt Annaburg (Landkreis Wittenberg)
•    Etienne Dietzel – Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel (Altmarkkreis)
•    Annette Funke – Salzlandmuseum Schönebeck (Salzlandkreis)
•    Julia Himmelmann – Börde-Museum Burg Ummendorf (Börde)
•    Nora Mona Bach – ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode (Mansfeld-Südharz)
•    Julia Schleicher – Museum Schloss Moritzburg Zeitz – Deutsches Kinderwagenmuseum (Burgenlandkreis)
•    Lucie Göpfert – KULTURQUADRAT Schloss Zörbig – Museum (Anhalt-Bitterfeld)


Altmarkkreis Salzwedel | Pressestelle | Zimmer 310
 Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel
 Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840
 pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de
 www.altmarkkreis-salzwedel.de

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion