Pressemitteilungen & Pressebilder

Projekte im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ bewilligt

Landrat übergab sieben Förderbescheide in Höhe von insgesamt  23.000 Euro an Vereine und Initiativen(v.l.n.r.) Maria und Dietrich Eichenberg mit Sohn Finn Buro als Vertreter der Kirchgemeinde Fleetmark, Volker Holtmeier vom Erlebnishaus Zethlingen, Kirsten Hohmeyer als Vertreterin des Kinder- und Jugenderholungszentrums Arendsee, Sebastian Dobras als Vertreter der Kickerfreunde Salzwedel, Landrat Michael Ziche, Birte Groneberg als Vertreterin des Kirchspiels Mieste und Anna Stein vom VFB Salzwedel

Altmarkkreis Salzwedel, 04.04.2022: Im Rahmen der letzten Sitzung des Begleitausschusses der „Partnerschaft für Demokratie des Altmarkkreises Salzwedel“ wurden weitere sechs Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt 23.000 Euro bewilligt. Die Zuwendungsbescheide übergab Landrat Michael Ziche heute in der Kreisverwaltung an die Vertreter folgender bewilligter Projekte:

Spurensuche – Auf dem Weg zur Gedenkstätte Isenschnibbe - beantragt und durchgeführt durch das Kirchspiel Mieste: Jugendliche aus der Altmark sollen sich durch das Projekt mit geschichtlichen Ereignissen ihrer Heimatregion beschäftigen. Auf einer zweitägigen Wanderung wird der Weg der 2.000 entkräfteten KZ-Häftlinge, die 1945 vom Bahnhof in Mieste bis zur Feldscheune Isenschnibbe getrieben wurden, nachgegangen. Das Projekt macht Geschichte erlebbar und trägt einen wichtigen Teil zur Erinnerungskultur bei.

Wie die Mühle nach Arendsee kam (Kindermusical) - beantragt und durchgeführt durch die Kirchgemeinde Fleetmark: Das Musical bringt regionale Handwerker, den Bürgermeister, die Grundschule Fleetmark und die Familien im Einzugsgebiet zusammen. Durch das Projekt erfahren Kinder einen anderen Zugang zur Welt der Musik, beschäftigen sich inhaltlich mit dem Thema Wasser- und Windkraft zur nachhaltigen Energiegewinnung und arbeiten dazu auch in der Schule Unterrichtsübergreifend. Das fertige Musical soll zum Stadtjubiläum am 16. Juli in Arendsee aufgeführt werden.

Gemeinsam das Ziel erreichen (Tag der Jugendfeuerwehr) - beantragt und durchgeführt durch das Kinder- und Jugenderholungszentrum Arendsee: Die Tagesveranstaltung richtet sich an Jugendfeuerwehren der Region mit dem Ziel, den Gemeinschaftssinn zu fördern, Achtsamkeit zu entwickeln und einen toleranten und respektvollen Umgang untereinander zu stärken.

Wandel gestalten (ein Kreativtag für Klassen) - durchgeführt im Erlebnishaus Zethlingen: Das kulturpädagogische Angebot richtet sich an Schulkassen des Altmarkkreises und soll die Freude am kreativen Ausdruck ermöglichen und Bekanntes künstlerisch in ein neues Licht rücken. Mit Hilfe des Durchlaufens von drei Erfahrungsräume (Theater, Bildende Kunst, Literatur) sollen die Schüler/-innen in ihren individuellen Stärken und in einem solidarischen Miteinander gestärkt werden.

Zusammenhalt(en) - durchgeführt im Erlebnishaus Zethlingen: Durch den erlebnispädagogischen Teamtag für Schulklassen des Altmarkkreises sollen die teilnehmenden Jugendlichen mit Hilfe der Erlebnispädagogik und durch gezieltes reflektieren der eigenen Fähigkeiten, lernen gemeinsame Aufgaben und Herausforderungen mit Ideen, Kreativität und Lösungsstrategien zu begegnen.

2. Salzwedeler VerEINSfest – beantragt und durchgeführt von den Kickerfreunden Salzwedel: Auch im Jahre 2022 soll das zweite VerEINS-Fest viele Vereine aus Kultur, Sport und Sozialarbeit zusammenbringen und das zivilgesellschaftliche Engagement vor Ort sichtbar machen.

Hintergrund & Termine
Mit der „Partnerschaft für Demokratie“ unterstützt der Altmarkkreis Salzwedel seit 2015 Vereine und Initiativen, die sich für ein vielfältiges, respektvolles und gewaltfreies Zusammenleben einsetzen. Dafür stehen dem Kreis in diesem Jahr 57.000 Euro zur Verfügung.
Eine Antragstellung ist immer vier Wochen vor Quartalsbeginn möglich. Mikroprojekte bis 400 Euro können jedoch ganzjährig beantragt werden. Gefördert werden z.B. Begegnungsprojekte, Präventionsangebote, Ausstellungen, Aktionstage, Workshops, oder Bildungsfahrten, die ein demokratisches, weltoffenes und gewaltfreies Miteinander fördern.
Unterstützung bei der Antragstellung und der Ideenfindung erhalten Interessierte bei Anna Stein, Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft im VFB Salzwedel. Kontaktdaten, Antragsformulare und weitere Informationen finden Sie unter www.vfb-saw.de.

Kontakt zur Koordinierungs- und Fachstelle
Verein zur Förderung der Bildung - VFB Salzwedel | Anna Stein | Alte Pumpe 11| 29410 Salzwedel |
Tel.: 03901-30 14 915 | demokratie@vfb-saw.de

>> Hier die Pressemitteilung in PDF.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion