Pressemitteilungen & Pressebilder

Landrat Michael Ziche bedankt sich bei den Teams des World Cleanup Days

Schülergruppen bereits erfolgreich beim World Cleanup Day | Landrat übergibt Dankeschön-PaketLandrat Michael Ziche übergibt ein Dankeschön-Paket an die engagierten SchülerInnen der Klasse 8b des Jahn-Gymnasiums (c) AMK

Altmarkkreis Salzwedel, 16.09.2021: Der World Cleanup Day ist eine der größten Mitmachaktionen der Welt. In diesem Jahr hat der Altmarkkreis Salzwedel erstmals zur Beteiligung der kreiseigenen Schulen aufgerufen. Die Resonanz ist groß: 380 Schülerinnen und Schüler aus Schulen im Landkreis sammeln in 14 Teams in dieser Woche in Salzwedel Müll auf und leisten damit eine großen Beitrag zum Klimaschutz.

Schon in den ersten drei Tagen konnten bereits 186 Schülerinnen und Schüler begleitet von ihren engagierten Lehrkräften insgesamt 387 kg Abfall aus dem Stadtbereich Salzwedel sammeln. Heute überreichte Landrat Michael Ziche an die 8b des Gymnasiums Jahn in Salzwedel ein Dankeschön-Paket bestehend aus einem gesunden Saft, Obst sowie einem kleinen Snack. Die Klasse hatte heute früh ab 7:30 Uhr zusammen mit der Initiatorin der Klasse 8b Schülerin Jolina Robert Müll im Wohngebiet Friedensring gesammelt.

„Ich freue mich sehr, dass die erstmalige Beteiligung an dieser Aktion so hoch ist und sich so viele junge Klimaschützende für ihre Umwelt engagieren. Das motiviert uns, dieses Projekt auch im nächsten Jahr wieder anzubieten.“, sagte Landrat Michael Ziche. Er ergänzt: „Natürlich bekommen alle anderen Gruppen, die an dieser Aktion teilgenommen haben und es noch werden, auch ein Dankeschön-Paket.“

Der von den SchülerInnen gesammelte Müll wird abgewogen (c) AMKJedes Cleanup-Team wurde durch den Landkreis mit persönlicher Schutzausrüstung wie Handschuhen und Müllgreifern ausgestattet. Die Projektbetreuung liegt bei Martin Schindler, dem Energiebeauftragten des Altmarkkreises Salzwedel.

Unterstützt wird der Landkreis bei der Aktion von der kreiseigenen Deponie GmbH. Sie hat extra rote Müllsäcke gesponsert und sorgt im Nachhinein für eine fachgerechte Entsorgung der gesammelten Abfälle. An zwei Tagen stand auch die Deponie den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite und hat die Aktion begleitet. Der Geschäftsführer der Deponie GmbH Steffen Romatschke sagte. „Natürlich unterstützt die Deponie diese Aktion sehr gern. Falls Bürger anderen Abfall noch an weiteren Stellen im Landkreis finden, können sie diesen Fundort über den Müllmelder in der Abfall-App melden. Wir kümmern uns dann um die Entsorgung.“

Der World Cleanup Day geht am Freitag in die letzte Runde. Insgesamt haben sich 380 Teilnehmer aus den fünften bis zehnten Klasse aus dem Jahn-Gymnasium in Salzwedel, aus der Sekundarschule Comenius und aus der LB-Schule in Salzwedel für die Cleanups im Rahmen des sogenannten „Weltaufräumtag“ angemeldet.

 

Hintergrund:
Der „World Cleanup Day“ ist ein Projekt der Bürgerbewegung „Let’s Do It! World“, die 2008 in Estland entstanden ist, als 50.000 Menschen an einem Tag gemeinsam das gesamte Land von illegal entsorgtem Müll befreiten.
Nun findet an jedem dritten Samstag im September der World Cleanup Day statt, die größte Aktion der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Jährlich säubern so Millionen Unterstützende in 180 Ländern Straßen, Parks, Wälder, Flüsse und Ufer von achtlos beseitigtem Müll. 2020 beteiligten sich in Deutschland 83.500 Menschen in ca. 400 Kommunen und Gemeinden an dieser Aktion.


Hier die Pressemitteilung als PDF.


Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 |
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion