Pressemitteilungen & Pressebilder

Landrat Michael Ziche wünscht viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr

Landrat Michael ZicheGRUSSWORT Neujahr 2022


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Jahreswechsel bietet die Gelegenheit, um auf das vergangene Jahr zurück zu blicken. Was wird uns in Erinnerung bleiben?
Das Jahr 2021 war, wie bereits das vorherige schon, ein herausforderndes Jahr. Es galt die besonderen Aufgaben zu meistern, die vor allem im Zuge der Corona-Pandemie auf uns zukamen. Insbesondere in den derzeitigen Wintermonaten beherrscht das Virus unser alltägliches Leben. Bis zum 4. Oktober lag der 7-Tage-Inzidenzwert noch deutlich unter 50. Mitte Oktober kletterte der Wert auf über 100. Seit mehreren Wochen wird dieser Wert bei weitem überschritten. Eine Entwicklung die mich mit großer Sorge erfüllt, wenn ich vor allem auf die wachsende Zahl der Todesfälle sowie die angespannte Lage in den Krankenhäusern und im Gesundheitsamt blicke.

Die strengen Regeln in den Schulen und Kindertageseinrichtungen sind nicht nur für die Lehr- und Erziehungskräfte eine Herausforderung und Belastung, sondern auch für die Kinder und Eltern. Dennoch bin ich froh, dass der Präsenzunterricht, trotz der hohen Infektionszahlen, bisher aufrechterhalten werden konnte. Gerade das letzte Jahr hat gezeigt, wie wichtig die zwischenmenschlichen Kontakte für uns alle sind. Mir ist bewusst, dass der Einzelhandel und das Gastgewerbe von dem Pandemiegeschehen weiterhin stark betroffen sind.
Flexibilität und Ausdauer sind derzeit entscheidende Wegbegleiter. Flexibilität war und ist erforderlich, um auf das Infektionsgeschehen und die damit einhergehenden Bestimmungen zu reagieren. Ausdauer ist notwendig, da uns das Geschehen seit fast zwei Jahren begleitet und auch weiterhin begleiten wird.
Nur durch Einsicht, Solidarität und aktiver Mitwirkung sind die großen Herausforderungen zu bewältigen. Daher geht mein persönlicher Dank an Sie alle, die tagtäglich zur Eindämmung des Pandemiegeschehens beitragen, insbesondere in der Pflege und in den Krankenhäusern, und sich an die geltenden Bestimmungen halten bzw. diese umsetzen. Des Weiteren richtet sich mein Dank an alle, die das Gemeinwesen unter großem Einsatz am Laufen halten.

Erst am Ende eines Jahres weiß man, wie sein Anfang war. (Friedrich Nietzsche)

Unabhängig von der Corona-Pandemie hat sich in diesem Jahr einiges im Kreis bewegt.
Der Glasfaserausbau durch den Zweckverband Breitband Altmark schreitet voran. Die Leerrohrverlegung ist fast abgeschlossen. Im zweiten Projektgebiet stehen alle Technikstandorte des Altmarkkreises Salzwedel an Ort und Stelle. Im Bauabschnitt nordöstlich von Gardelegen starteten die Tiefbauarbeiten zum Glasfaserausbau. Mit dem Bauabschnitt sind dann alle fünf Abschnitte im Projektgebiet 3 in der aktiven Bauphase.

Die virtuelle Jugendberufsagentur für den Altmarkkreis Salzwedel ging im April an den Start. Durch die Erweiterung Website www.schuba-saw.de zu einer virtuellen Berufsagentur bietet diese nun einen niedrigschwelligen Zugang zur professionellen Beratung durch die drei Rechtskreise – Agentur für Arbeit, Jobcenter und Jugendamt. Zusätzlich zu diesem Angebot öffnete Ende Oktober die Anlaufstelle der Jugendberufsagentur für den persönlichen Kontakt.

Außerdem wurden weitere Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt.

Die Landtagswahl im Juni sowie die Bundestagswahl im September haben zu neuen Regierungsbildungen geführt.
Mitte September erfolgte die Grundsteinlegung für den Ersatzneubau der Sporthalle für den Förderschulstandort in Salzwedel. Aktuell ist dieser Ersatzneubau das größte Investitionsprojekt des Landkreises. Nach 13-monatiger Bauzeit konnte Ende Oktober auch der Ersatzneubau der Brücke über die Purnitz auf der Kreisstraße 1382 offiziell für den Verkehr freigegeben werden.

Als Ort des kollaborativen Arbeitens und zur weiteren Stärkung des Gründungs- und Innovationsgeschehen in der Region wurde Mitte September das Coworking-Space „haus 5“ eröffnet. Interessierte können zeitlich flexibel liebevoll eingerichtete Schreibtischarbeitsplätze mit entsprechender Infrastruktur in Gemeinschaftsbüros anmieten.

„Zukunft braucht Zusammenhalt“, daher freue ich mich, dass am 5. Dezember erneut die Auslobung des Bürgerpreises 2022 gestartet ist. Wenn Sie einen Kandidaten für die Kategorie „Alltagshelden“, „Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit“ oder in der Kategorie „Lebenswerk“ kennen, dann geben Sie bitte Ihren Vorschlag ab.
Mit einem lachenden und weinenden Auge blicke ich nun auf das Jahr 2022 und die letzten Monate meiner verbleibenden Amtszeit als Landrat. Diese möchte ich auch weiterhin tatkräftig nutzen, um dem öffentlichen Wohle zu dienen.

Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit.

Ihr Landrat


Michael Ziche


Hier gerne das Grußwort in PDF-Format.

 

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion