Pressemitteilungen & Pressebilder

Landrat Michael Ziche gab heute Brücke für den Verkehr offiziell frei

Zweifeldriger Ersatzneubau für 2,45 Mio. Euro in 13 Monaten fertiggestellt | Ökologische Aspekte besonders beachtet

Altmarkkreis Salzwedel, 26.10.2021: Heute gab Landrat Michael Ziche den Ersatzneubau der Brücke über die Purnitz auf der Kreisstraße 1382 offiziell für den Verkehr frei. Der Ersatzneubau ersetzt zwei alte Bauwerke, die seit Jahren sanierungsbedürftig und nur unter Einhaltung einer Tonnagebegrenzung von 16 Tonnen befahrbar waren.
Die bisherige Brücke stammte aus dem Jahr 1935 und wies mittlerweile solch massive Schäden auf, dass die Tragfähigkeit nicht mehr ausreichte.“ erläuterte Landrat Michael Ziche. „Da zusätzlich dazu die Brücke nicht mehr den heutigen verkehrstechnischen Erfordernissen entsprach, kam wirtschaftlich eine Instandsetzung des alten Bauwerkes nicht in Betracht.“
Der Ersatzneubau wurde anteilig durch die Förderung des Gesetzes zur Finanzierung von Investitionen des kommunalen Straßenbaus (KomStrBauFinG-ST) finanziert. Die Baukosten betrugen eine Höhe von ca. 2,45 Millionen Euro. Eine Förderung ergibt sich maximal in Höhe von 90%.
Der Ersatzneubau der Brücke über die Purnitz zwischen Altensalzwedel und Saalfeld wurde nun nach rund 13 Monaten dauernder Bauzeit fertiggestellt. „Ich freue mich, die Strecke nahezu planmäßig freigeben zu können. Von der neuen Brücke profitieren vor allem die Bürgerinnen und Bürger des Altmarkkreises Salzwedel, die hier täglich unterwegs sind.“, so Landrat Michael Ziche. „Mein Dank geht an alle Beteiligten, insbesondere natürlich an Alle vor Ort, welche die Erschwernisse während der Bauzeit geduldig mitgetragen haben.“

Der Straßenbereich wurde auf einer Länge von rund 115 m an die neue Brücke angepasst. Richtung Altensalzwedel liegt die neue Straße nun bis ca. 1 m höher als ursprünglich. Weiterhin wurden neue Schutzplanken, auch auf freier Strecke montiert, sowie Versickerungsmulden für die Straßenentwässerung angelegt.
Ökologische Aspekte spielten im Zuge der Planung und Baudurchführung eine besondere Rolle. Der Ersatzneubau wurde durch ökologische Baubegleitung beraten, Otterbermen angelegt, sowie ein größerer Querschnitt geschaffen.

Besondere Berücksichtigung fand auch die örtliche Tier- und Pflanzenwelt. Zum Beispiel konnten durch die Montage von Nisthilfen unterhalb der Brücke die negativen Auswirkungen auf das örtliche Rauchschwalbenvorkommen vermindert werden.
Als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme erfolgte eine Pflanzung von 22 Winterlinden am Radweg der K1376 zwischen Kemnitz und Böddenstedt.

Alle Daten auf einem Blick
Baubeginn: 03.08.2020
Bauende: 14.10.2021

Bauwerksmaße
Konstruktion: Zweifeld-Rahmenbauwerk in Stahlverbundbauweise
Gründungsart:  Tiefgründung mit 20x Betonbohrpfählen
Gründungstiefe: 15 m unterhalb der Fundamentplatte
Gesamtlänge: ca. 50 m mit je 25 m Brückenfeld
Gesamtbreite: 10,60 m

Straßenmaße:
Anpassungslänge (Richtung Altensalzwedel): ca. 100 m
Anpassungslänge (Richtung Saalfeld): ca. 15 m
Fahrbahnbreite:  6,00 m
Fahrbahnentwässerung: mit sechs Straßen- bzw. Brückenabläufe in drei Versickerungsmulden

Kosten
Gesamtkosten der Baumaßnahme: 2,45 Millionen EUR

Offizielle Verkehrsfreigabe durch Landrat Michael Ziche (Mitte); Bild_c_ Amk

Ersatzneubau über die Prunitz bei Altensalzwedel; Bild c Amk

Symbolischer Scherenschnitt durch (v.l. Mitte) den Geschäftsführer von MATTHÄI Bau Frank Schudda, Ortsbürgermeisterin Ninett Schneider, Landrat Michael Ziche und dem Vorsitzenden des Bauausschusses Jens Reichardt


Hier gerne die Pressemitteilung.

Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 |
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de

 

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion