Pressemitteilungen & Pressebilder

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine ist angelaufen

Erste Flüchtlinge angekommen | Landkreis koordiniert Unterbringung | Spendenkonto eingerichtet

Altmarkkreis Salzwedel, 04.03.2022: Viele Menschen im Altmarkkreis Salzwedel nehmen Anteil an dem Leid der Menschen in der Ukraine.  Ob durch Mahnwachen, durch die private Aufnahme von Flüchtlingen oder Bereitstellung von Spenden - jeder möchte auf seine Art helfen.

„Der Altmarkkreis Salzwedel arbeitet seit Beginn der Woche an der Umsetzung von konkreten Maßnahmen zur Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine“, sagt Landrat Michael Ziche. „Ein Wohnheim für ankommende Frauen und Kinder wurde inzwischen hergerichtet und auch die ersten Wohnungen sind vom Landkreis angemietet. Wichtig ist, dass alle Hilfsangebote erfasst und koordiniert werden, damit die Menschen hier nach ihrer Flucht geordnete Verhältnisse vorfinden“, ist Michael Ziche wichtig zu betonen. „Ich danke allen Städten und Gemeinden die weitere Hilfsangebote organisieren und den Landkreis unterstützen“, so der Landrat abschließend.

Inzwischen sind im Altmarkkreis Salzwedel 16 Personen aus der Ukraine als Flüchtlinge über private Initiativen angekommen und gemeldet. Heute wurden dem Landkreis neun weitere Personen (drei Familien) über das Land Sachsen Anhalt angekündigt, die heute noch im Landkreis ankommen sollen.

Fragen zum Ausländerecht: Kontakt Ausländerbehörde
Ausländerrechtlich dürfen ukrainische Staatsangehörige grundsätzlich für einen Kurzaufenthalt visafrei in das Bundesgebiet einreisen und sich im Anschluss 90 Tage hier ohne Aufenthaltstitel aufhalten. Das  Land Sachsen-Anhalt wird per Erlass den weiteren Aufenthalt nach diesem Zeitraum regeln. Darin eingeschlossen ist auch der weitere Aufenthalt von ukrainischen Staatsangehörigen, die sich bereits zu anderen Zwecken (z.B. Arbeit, Studium etc.) im Bundesgebiet aufhalten und jetzt nach Abschluss des befristet geplanten Aufenthaltes aktuell nicht in ihre Heimat zurückkehren können.

Alle Betroffenen werden gebeten, sich zeitnah mit der Ausländerbehörde in Verbindung zu setzen.
Kontaktaufnahme per Post: Altmarkkreis Salzwedel, Ordnungsamt/Ausländerbehörde, Karl-Marx-Str. 32, 29410 Salzwedel oder
Kontakt per E-Mail: abh@altmarkkreis-salzwedel.de erfolgen. Hierbei sollten jeweils Passkopien der Betroffenen übersandt und Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort (Wohnanschrift, Wohnungsgeber) gemacht werden.
Hier gerne das Formular der Registrierung.

Geldspenden: Einrichtung Spendenkonto
Zur Unterstützung der Ankommenden hat der Landkreis ein Spendenkonto bei der Sparkasse eingerichtet:

Kontoinhaber: Altmarkkreis Salzwedel
IBAN: DE41 8105 5555 3000 0000 37
BIC: NOLADE21SAW
Verwendungszweck: Spende Ukraine

Kontakt & Sachspenden
Sachspenden werden nur bei Bedarf entgegengenommen. Dazu kann dieser FRAGEBOGEN verwendet werden. Für Anfragen und die Koordinierung von Unterstützungsangeboten nutzten Sie bitte folgende zentrale Email-Adresse: info-ukraine@altmarkkreis-salzwedel.de. 

Hier gerne die Pressemitteilung.

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion