Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

Gewinnausschüttung 2017 der ÖSA an die Kreisverwaltung

Gewinnausschüttung der ÖSA an den Altmarkkreis Salzwedel für erfolgreiche Schadensprävention
5.000 EURO gingen in die Kreiskasse | Landrat Michael Ziche nahm symbolischen Scheck entgegen | Geld soll für Umweltschutz verwendet werden: Finanzspritze für Beförderung Elektromobilität im Kreisfuhrpark

Altmarkkreis Salzwedel, 16.08.2018: Der Altmarkkreis Salzwedel hat heute von den Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA) eine finanzielle Zuwendung erhalten. Grund ist die jährliche ÖSA-Gewinnausschüttung, diesmal für das Jahr 2017. Da der Kreis erfolgreich Schäden präventiv bekämpft hat, kommt ihn nun ein Teil seiner ÖSA-Einzahlungen wieder zugute.

Landrat Michael Ziche, die Amtsleiterin der Kämmerei des Landkreises Josephine Kluge sowie Sandra Balkow als Sachgebietsleiterin Zentrale Dienste des Kreises nahmen den symbolischen Scheck in Höhe von 5.000 EURO entgegen – überreicht von Bernhard Sterz, Abteilungsleiter Kommunen, und dem Salzwedeler ÖSA-Geschäftsstellenleiter Björn Hoppe.

„Wir danken der ÖSA für das Vertrauen und die Gewinnausschüttung. Das Geld werden wir wieder sinnvoll verwenden, z.B. für das Thema Elektromobilität. Wir möchten eine Schnell-Lade-Box für unseren Fuhrpark anschaffen und ein zusätzliches Elektroauto kofinanzieren“, so Michael Ziche im Gespräch.

„Das Gemeinwohl und der Schutz der Menschen liegen uns als einheimischem Versicherer besonders am Herzen“, meinte Bernhard Sterz: „Deshalb freuen wir uns, dass der Altmarkkreis Salzwedel im Vorjahr erfolgreich seine Schadenbilanz gering halten konnte. Dafür werden der Landkreis und seine Bürgerinnen und Bürger am positiven Geschäftsverlauf der ÖSA beteiligt. An diesem Bonus für Kommunen wird auch diesmal von der ÖSA festgehalten, obwohl das Jahr 2017 mit seinen extremen Stürmen, Hagel und Starkregen landesweit hohe Schäden angerichtet und damit den Umfang der landesweiten Versicherungsleistungen enorm in die Höhe getrieben hatte.“

Hintergrund ÖSA:  
Schäden an kommunalen Gebäuden entstehen durch Brände, Sturm und Leitungswasser, aber auch durch Einbruchsdiebstahl. Die ÖSA schützt seit der Gründung im Jahr 1992 durch Landtagsbeschluss als öffentlicher Versicherer des Landes Sachsen-Anhalt die bei ihr versicherten Landkreise, Städte und Gemeinden vor den finanziellen Folgen. Außerdem hilft der Versicherer bei der Schadenverhütung mit Beratung und mit gemeinschaftlichen Investitionen von ÖSA und Kommune, z.B. in Brand- und Einbruchmeldeanlagen sowie in feuerwehrtechnische Ausrüstungen.

Pressemitteilung als PDF zum Ausdrucken.

Mit herzlichen Grüßen!

Das Presseteam des Altmarkkreises Salzwedel
Birgit Eurich & Amanda Hasenfusz
________________________________________
Altmarkkreis Salzwedel | Amt für Kreisentwicklung | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840
birgit.eurich@altmarkkreis-salzwedel.de | amanda.hasenfusz@altmarkkreis-salzwedel.de
www.altmarkkreis-salzwedel.de

vlnr: Sandra Balkow | Bernhard Sterz | Michael Ziche | Björn Hoppe | Josephine Kluge, c Altmarkkreis Salzwedel

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion