Pressemitteilungen & Pressebilder

Frauentag 2019 – Fahnenaktion in Kreisverwaltung

Internationaler Frauentag 2019 – Fahnenaktion in Kreisverwaltung
Im 21. Jahrhundert ist Gleichstellung der Geschlechter noch nicht erreicht

Altmarkkreis Salzwedel, 06.03.2019: Der 08.03. ist der Internationale Frauentag. Er ist für Frauen in Deutschland und auf der ganzen Welt ein wichtiges Datum. In Berlin ist er seit diesem Jahr sogar gesetzlicher Feiertag. In der Kreisverwaltung des Altmarkkreises Salzwedel gibt es zum Frauentag eine Fahnenaktion – hier hängt im Hauptfoyer die blaue Frauentagfahne.  

Gewerkschaften, Gleichstellungsbeauftragte, Frauen in Parteien und Verbänden organisieren am 08.03. Frauentagsveranstaltungen zu den verschiedensten Themen: Frauen in der Politik, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, Zwangsprostitution und Frauenhandel, Frauengeschichte. Denn: Auch im 21. Jahrhundert ist die Gleichstellung der Geschlechter in Deutschland und weltweit noch nicht erreicht.

Wie Frauen sich eine gleichberechtigte Gesellschaft vorstellen, hat eine Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Jahr 2016 untersucht und unter dem Titel Mitten im Leben - Wünsche und Lebenswirklichkeiten von Frauen zwischen 30 und 50 Jahren (Link involviert) zusammengefasst.

Weit vorn in der Vorstellung von Geschlechtergerechtigkeit steht die
•    Forderung nach Entgeltgleichheit. Frauen und Männer sollen bei gleicher oder gleichwertiger Qualifikation und Tätigkeit denselben Stundenlohn erhalten.
•    Es darf keine Rentenlücke zwischen Frauen und Männern mehr geben.
•    Bei gleichwertiger Ausbildung und Qualifikation sollen Frauenberufe genauso gut bezahlt werden wie Männerberufe.  
•    Frauen sollen nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung nach ihrem Wiedereinstieg keine schlechteren beruflichen Möglichkeiten auch im Hinblick auf das Entgelt haben als Frauen und Männer, die nicht unterbrochen haben.
•    Grundsätzlich sollen Frauen und Männer in den verschiedenen Phasen und Etappen im Lebensverlauf gleiche Chancen haben. Die Vorstellungen beziehen sich insbesondere auf die partnerschaftliche Ebene. Dazu gehören für die Mehrheit der Befragten die Visionen und konkreten Forderungen, dass Väter etwa genauso viele Monate Elternzeit wie Mütter nehmen,   dass der Anteil der Väter in Elternzeit so hoch wie der Anteil der Mütter in Elternzeit wird, dass sich Partner die Aufgaben für die Versorgung und Betreuung der Kinder sowie für die Haushaltstätigkeiten in etwa gleichem zeitlichen Maße teilen, dass in der Arbeitswelt gleich viele Frauen wie Männer eine Vollzeitstelle haben.

Diese Zielvorstellungen werden als direkte und mittelbare Bausteine für mehr Einkommensgerechtigkeit gesehen. Dass hier in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten nicht mehr Fortschritte erzielt worden sind, kann u.a. in der mangelnden Beteiligung von Frauen an politischen Prozessen begründet liegen. Auch 100 Jahre nach der Einführung des Wahlrechts für Frauen in Deutschland ist Politik – insbesondere auf den unteren politischen Ebenen – nach wie vor zum größten Teil Männersache.

Mit herzlichen Grüßen!

Das Presseteam des Altmarkkreises Salzwedel
Birgit Eurich & Amanda Hasenfusz
________________________________________
Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840
birgit.eurich@altmarkkreis-salzwedel.de | amanda.hasenfusz@altmarkkreis-salzwedel.de
www.altmarkkreis-salzwedel.de

Frauentags-Fahnenaktion in der Kreisverwaltung Altmarkkreis Salzwedel, c AMK

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion