Pressemitteilungen & Pressebilder

Bundesprogramm „Demokratie leben!“

Erste Zuwendungsbescheide überreicht | Projekt: „Ge(h)denken. Gedanken. Erinnern“ bewilligt | weitere Anträge sind möglich | Mikroprojekte können ganzjährig beantragt werden

Altmarkkreis Salzwedel, 04.02.2021: Der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie des Altmarkkreises Salzwedel hat im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ die ersten vier Projekte im Jahr 2021 bewilligt. Einen der Zuwendungsbescheide erhielten die Akteure des sozialen Netzwerkes für eine weltoffene und demokratische Jugend- und Sozialarbeit (SoNet e.V.), welche auch in diesem Jahr Kinder- und Jugendliche in einem vielfältigen und toleranten Miteinander stärken möchten.
Ein wichtiger Bestandteil dafür ist die Auseinandersetzung mit der Geschichte. Das Projekt „Ge(h)denken. Gedanken. Erinnern“, welches durch die Partnerschaft für Demokratie des Altmarkkreises Salzwedel mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben“ finanziert wird, will einen aktiven Austausch über Erinnerungskultur und Demokratieverständnis anregen. Neben Bildungsfahrten und Aktionstagen, sollen auch Weiterbildungen für Fachkräfte im Bereich der historischen Bildungsarbeit angeboten werden. Eine Auseinandersetzung mit zeitgeschichtlichen Kontexten kann soziales und politisches Verständnis fördern. Mit dem Projekt soll auf Diskriminierung und demokratiefeindliche Einstellungen aufmerksam gemacht werden, indem die Vergangenheit mit der Gegenwart in Beziehung gesetzt und kritisch hinterfragt wird.

Dabei steht nicht nur der Besuch von Gedenkstätten im Vordergrund, sondern auch eine Reflexion der eigenen Biografie und die Wahrnehmung des regionalen Umfeldes um neue Perspektiven auf die Thematik zu vermitteln.

Weitere Projektideen im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ können bis zum 28. Februar eingereicht werden. Eine Antragstellung zu einem späteren Zeitpunkt ist immer vier Wochen vor Quartalsbeginn möglich. Mikroprojekte bis 400 Euro können jedoch ganzjährig beantragt werden.

Gefördert werden z.B. Begegnungsprojekte, Präventionsangebote, Ausstellungen, Aktionstage, Workshops, oder Bildungsfahrten, die ein demokratisches, weltoffenes und gewaltfreies Miteinander fördern.

Unterstützung bei der Antragstellung und der Ideenfindung erhalten Interessierte bei Anna Stein, Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft im VFB Salzwedel. Antragsformulare und weitere Informationen finden Sie auch unter: www.vfb-saw.de/demokratie
 

Kontakt:
Verein zur Förderung der Bildung (VFB) | Ansprechpartnerin: Anna Stein
Alte Pumpe 11, 29410 Salzwedel | Tel.: 03901-30149-15 oder -0 | Fax: 03901-30149-40
demokratie@vfb-saw.de | www.vfb-saw.de/demokratie

Impression aus der FaKiR-Projektwoche 2020 (c) SoNet


Hier gerne die Pressemitteilung als PDF.


Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 |
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion