Pressemitteilungen & Pressebilder

Bekämpfung Afrikanische Schweinepest

Informationskampagne des Landkreises geht weiter
Schreiben an 530 Jagdausübungsberechtigte mit Tupfer und Schutzröhrchen zur Probenentnahme verschickt

Altmarkkreis Salzwedel, den 13.10.2020: Der Landkreis setzt seine Informationskampagne zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest fort.
Der Verbreitung dieser Tierseuche kann nur entgegengewirkt werden, indem so viel wie möglich Schwarzwild geschossen und anschließend beprobt wird. Auch die Meldung von tot aufgefundenen Wildschweinen ist wichtig.
Hierzu bedarf es natürlich der Unterstützung der hiesigen Jäger. Aus diesem Grund hat der Altmarkkreis Salzwedel an die 530 jagdausübungsberechtigten Frauen und Männer im Landkreis ein entsprechendes Informationsschreiben verschickt. Diesem Schreiben waren ferner beigefügt: Tupfer und Schutzröhrchen, um entsprechende Proben bei einem geschossenen Wildschwein zu nehmen und diese untersuchen zu lassen.

Ich hoffe die Post kommt bei allen Adressaten an und ich hoffe auch, der Aufruf des Landkreises zur aktive  Mitwirkung wird auch von sehr vielen Jägerinnen und Jäger angenommen“, sagt der zuständige Leiter des Dezernats II, Hans Thiele. Er weiter: „Im Rahmen der eigenen Möglichkeiten sollen sich alle Jagdausübungsberechtigten  eigenverantwortlich an den damit verbundenen Herausforderungen beteiligen, um den heimischen Schwarzwildbestand unter Beachtung anerkannter Grundsätze der Weidgerechtigkeit spürbar abzusenken“.
Bild_(c)_AMK_Die Mitarbeiterinnen (v.l.) Maria Lorenz, Luise Dannies und Ingrid Conradi beim Verpacken der Proben.


Mehr zum Hintergrund:
Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist in Deutschland seit dem ersten Fund am 10. September 2020 in Brandenburg bestätigt.
Der Altmarkkreis Salzwedel bereitet sich, wie bereits mitgeteilt, auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest mit den unterschiedlichsten Maßnahmen vor. Eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von Veterinär-, Umwelt- und Ordnungsamt hat dabei Präventiv- sowie auch Bekämpfungsmaßnahmen im Focus, hat Personal geschult, Zäune geordert und alle Jäger im Kreisgebiet zur aktiven Mitwirkung aufgerufen.

Um die Jägerschaft in ihrer Aktivität spürbar zu unterstützen, werden bereits seit Januar 2017 die Kosten der Trichinenbeschau von erlegten Wildschweinen durch den Altmarkkreis Salzwedel übernommen. Das Land Sachsen-Anhalt zahlt seit Februar 2018 eine Prämie für das Auffinden und Beproben von Wildschweinen durch Jagdausübungsberechtigte in einer Höhe von 50 EUR. Sie gilt für untersuchbare Proben von verendet aufgefundenen Wildschweinen, Unfallwild (Schwarzwild), krankheitsauffällig erlegten Wildschweinen. Ziel ist die schnellstmögliche Erkennung und Bekämpfung der Tierseuche sowie der Schutz der Hausschweinbestände.

Für eine effektive Früherkennung ist der Landkreis auch auf die Mitwirkung jedes einzelnen Bürgers angewiesen. Der Fund von verendeten Wildschweinen soll unverzüglich dem Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt angezeigt werden. So können beispielsweise aufgefundene Wildschweinkadaver über die Handy-App „Tierfundkataster“ gemeldet werden. Die App erfasst automatisch die dazugehörigen Koordinaten und informiert das zuständige Veterinäramt über den Fund. Alternativ kann der Fund telefonisch oder über die E-Mail-Adresse fallwild@altmarkkreis-salzwedel.de dem Veterinäramt des Altmarkkreises gemeldet werden.

Ein Impfstoff ist derzeit nicht verfügbar. Für Menschen und andere Tierarten geht keine Gesundheitsgefahr durch die ASP aus.

Kontakt:
Altmarkkreis Salzwedel | Veterinär- & Lebensmittelüberwachungsamt: vetamt@altmarkkreis-salzwedel.de | Tel.: 03901 840 417 | Fax: 03901 840 878
Altmarkkreis Salzwedel | Untere Jagdbehörde|  jens.moesenthin@altmarkkreis-salzwedel.de | Tel.: 03901 840 217 | Fax: 03901 840 208


Hier gerne die PM als Download.

Text & Bild_(c)_AMK

Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310 | Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel
Tel.: 03901 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 | pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion