Pressemitteilungen & Pressebilder

Auftakt: E-Learning-Plattform für die Tourismusbranche der Altmark

Fortbildungsangebot des Altmärkischen Regionalmarketing- & Tourismusverbands (ART)

Altmark 04.01.2022: Mit einem neuen, digitalen Fortbildungsangebot richtet sich der Altmärkische Regionalmarketing- & Tourismusverband (ART) an die Tourismus-Anbieter der Altmark: Initiiert und umgesetzt mit dem Tourismusverband Sachsen-Anhalt (LTV) wurde das Digitale eLearning-Portal nun zum Jahresende für die Altmark offiziell eröffnet: www.altmark.de/e-learning

Das Regionalportal www.altmark.de ist um eine wichtige Servicefunktion reicher: Eine digitale Fortbildungsplattform für die Tourismusbranche der Altmark wurde zum 30.12.2021 eröffnet. Auf der Plattform wird branchenspezifisches Wissen und Lehrinhalte allen interessierten touristischen Leistungsträgern zur Verfügung gestellt – zum Zwecke der Fortbildung, aber auch als Ideen-Geber mit Anregungen zur Qualitätssicherung bzw. -verbesserung – von Basiswissen zu Servicequalität, Ausgestaltung von Gästeangeboten, über Tipps zu Werbung/ Marketing, Social Media bis hin zu Anregungen zu alltäglichen Arbeitsprozessen, Mitarbeiterführung, Digitalisierung, Recht und Nachhaltigkeit… Das Spektrum ist weit gefächert, so wie die Bedürfnisse der Akteure in der Tourismusbrache.

„Das e-Learning-Portal ist für uns ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung und -steigerung für den Landurlaub in der Altmark. Wir nutzen mit der neuen Vielfalt an digitalen Fortbildungsinhalten die Vorteile des digitalen Lernens: Zeit- und Ortsunabhängig Lehrinhalte nutzen zu können, die individuell, auf die eigene Situation zugeschnitten, ausgewählt werden können – hierin liegen die großen Vorteile der digitalen Plattform. Gerade in einer so großen Region wie der Altmark ermöglichen wir den Tourismus-Anbietern flexible Fortbildungen mit eigens gewählten Themen-Schwerpunkten ohne lange Anfahrwege zu Schulungsorten.“ – so die Einschätzung von Carla Reckling-Kurz, Geschäftsführerin des Altmärkischen Regionalmarketing- & Tourismusverbands. Zu den Potenzialen für eine nachhaltige Weiterentwicklung des Portals führt sie fort: „Gleichzeitig gewährt uns die E-Learning Plattform aussagekräftige Einblicke in die Nutzung der verfügbaren Lerninhalte: Hieraus können wir Erkenntnisse darüber ableiten, was unsere Touristiker vor Ort bewegt, welche Themen sie beschäftigen und zu welchen Lerninhalten ggf. vertiefende Vor-Ort-Angebote offeriert werden sollten.“

Um die Plattform an den Bedürfnissen der regionalen Touristiker auszurichten, wurden diese über eine Befragung in die Inhaltsplanung einbezogen: Welche Themen interessieren, welche Formate bevorzugt man und wann / in welchem Umfang kann man sich Zeit für Weiterbildung nehmen. Nach einem Soft-Opening wurden die regionalen Touristiker noch einmal aufgerufen, das Portal zu testen und Rückmeldungen zur Handhabung zu geben.

Für die folgenden Monate ist nun vorerst geplant, niederschwellige Inhalte einzustellen, um auf einem gemeinsames Wissenslevel zu starten. Durch Webinare werden zukünftig Inhalte verdichtet: Dabei sollen traditionelle Präsenz-Schulungen nicht ersetzt, sondern durch die digitalen Lerneinheiten lediglich inhaltlich vorbereitet bzw. ergänzt werden - dies betonten auch Lars-Jörn Zimmer, Vorsitzender des Landestourismusverbandes und Martin Schulze, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes bei der Eröffnung des Portals. Die landesweite Version der Plattform wurde gemeinsam mit den fünf Tourismusregionen Sachsen-Anhalts sowie in enger Abstimmung mit der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, dem DEHOGA, der IHK Magdeburg, der IHK Halle-Dessau und der Hochschule Harz ins Leben gerufen.

Die E-Learning-Plattform wurde mit Teejit, Anbieter für digitale Weiterbildung im Tourismus, entwickelt. Der Anbieter gewährleistet eine umfangreiche Grundauswahl an Lehrinhalten, die regional angepasst bzw. auf die regionalen Belange fokussiert angeboten werden. Sie wird stetig anhand der Nutzerbedürfnisse erweitert.

Der Zugang zum System ist kostenfrei – ein Zugangscode kann beim ART beantragt bzw. über das Portal selbst www.altmark.de/e-learning angefragt werden.
Ansprechpartner beim ART: Jessica Richter, marketing@altmark.de   Tel. 039322 726011.

Alle Touristiker der Altmark sind herzlich eingeladen, das e-Learning-Portal zu testen und dem ART ihre Rückmeldungen oder technischen und inhaltlichen Anregungen an marketing@altmark.de mitzuteilen. – Das Portal soll stetig optimiert und weiterentwickelt werden, dazu ist der ART auf Rückmeldungen von Anwendern angewiesen.

Bildschirmansicht e-Learning Portal (c) ART


Hier die Pressemitteilung des ART in PDF.


Für weitere Rückfragen zu dieser Pressemeldung steht Ihnen gern zur Verfügung:

Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
Jessica Richter
Tel.: 039322 – 726011 | Fax 039322 – 726 029 | E-Mail: marketing@altmark.de  

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion