Pressemitteilungen & Pressebilder

Aufruf zum Ideenwettbewerb „Altmarkcamp“

Aufruf zum Ideenwettbewerb „Altmarkcamp“
Schulmüden und versetzungs- bzw. abschlussgefährdeten Schüler*innen soll das Projekt Motivation & Unterstützung bieten

Altmarkkreis Salzwedel, 26.07.2018: Der Altmarkkreis Salzwedel ruft alle interessierten Träger zur Teilnahme am Wettbewerb „Altmarkcamp“ auf. Gefragt sind Projektideen zur Gestaltung von Angeboten für Jugendliche, die durch ihre Schulbiografie und ihre soziale Herkunft gegenwärtig große Probleme haben, die Schule erfolgreich zu beenden und eine berufliche Ausbildung und damit eine Erwerbstätigkeit zu finden. Ihnen soll eine langfristige, nachhaltige und selbstverantwortete Zukunftsgestaltung ermöglicht werden. Schulmüden und versetzungs- bzw. abschlussgefährdeten Schülerinnen und Schülern soll dieses Projekt Motivation und Unterstützung zur Herausbildung und Festigung der Ausbildungsreife geben.

Das Projekt soll im März 2019 beginnen und 29 Monate laufen.

Detaillierte Informationen zum Ideenwettbewerb, die Formblätter für die Einreichung Ihres Projektkonzeptes, die RÜMSA-Richtlinie und das ESF-Förderhandbuch stellen wir online auf unserer Homepage zur Verfügung in der Rubrik
Bildung & Soziales/Ausbildung & Arbeitsmarkt/Übergang Schule - Beruf

Hintergrund:
Grundlage für die Durchführung des Wettbewerbs ist das Operationelle Programm des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020, das arbeitsmarktpolitische Gesamtkonzept des Landes sowie die Förderrichtlinie zum Landesprogramm RÜMSA. Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben des Projektes betragen bis zu 332.421 EURO. Davon werden im Rahmen der Anteilsfinanzierung bis zu 265.937 EURO (80 %) aus dem regionalen Förderbudget bereitgestellt. Die Förderung erfolgt durch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt im Themenbereich „frühzeitige, innovative und flexible Begleitformen für schulmüde Jugendliche sowie Jugendliche mit multiplen Problemlagen von der Schule über eine Berufsausbildung in eine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt“. Die übrigen 20 % der Projektausgaben werden durch Mittel der Agentur für Arbeit im Rahmen des § 48 SGB III (BOM) und aus Mitteln des Altmarkkreises Salzwedel finanziert.

Projektvorschläge zusenden:
Die Projektvorschläge sind bis zum 06.09.2018 um 10:00 Uhr (Posteingang), einzureichen:

postalisch   
Altmarkkreis Salzwedel | Dezernat III | RÜMSA-Koordinierungsstelle | Karl-Marx-Straße 32 | 29410 Salzwedel
persönlich
Altmarkkreis Salzwedel | Karl-Marx-Straße 15 | Raum 321 oder Raum 322 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901 840 265

Bitte lassen Sie uns Ihren Projektvorschlag in doppelter Ausfertigung in einem verschlossenen Briefumschlag mit Hinweis auf den Wettbewerb „Altmarkcamp“ zukommen. Später eingehende Projektvorschläge bzw. Nachreichungen werden nicht berücksichtigt.

Für Fragen und allgemeine Informationen zum Wettbewerb steht Ihnen die Leiterin der RÜMSA-Koordinierungsstelle Jutta Morr zur Verfügung. Jutta Morr, E-Mail: jutta.morr@altmarkkreis-salzwedel.de, Tel.: 03901 840 265

PM als PDF zum Ausdrucken.

Mit herzlichen Grüßen!

Das Presseteam des Altmarkkreises Salzwedel
Birgit Eurich & Amanda Hasenfusz
________________________________________
Altmarkkreis Salzwedel | Amt für Kreisentwicklung | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 birgit.eurich@altmarkkreis-salzwedel.de | amanda.hasenfusz@altmarkkreis-salzwedel.de
www.altmarkkreis-salzwedel.de

 

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion