Urlaub

am Arendsee.
Ansprechpartner & mehr

Museen, Theater & Kulturinitiativen

Klosterförderverein Arendsee
Am See 3
39619 Arendsee (Altmark)
039384 24 79 039384 98 93 3



Das Kloster Arendsee war ein Kloster der Benediktinerinnen im Ort Arendsee im Nordwesten Sachsen-Anhalts. Die Klosterkirche wird der Backsteinromanik zugerechnet. Sie ist Maria, Johannes und Nikolaus geweiht und ist heute Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Arendsee. Die Kirche bildet zusammen mit dem ehemaligen Klostergelände den nördlichsten Punkt der Straße der Romanik.

Das Kloster wurde 1184 vom Markgrafen Otto I. gestiftet. Obwohl schon 1208 geweiht, war der Bau der Klosterkirche doch erst 1240 vollendet. Mit 49.5 m Länge ist sie einer der größten Backsteinkirchen der Altmark. In seltener Klarheit tritt dem Be- schauer bei diesem Bau die Kreuzform vor Augen. Der romanische Bau, eine vollständig gewölbte Pfeilerbasilika mit ursprünglich drei Apsiden, steht stilistisch zwischen der flachgedeckten Klosterkirche in Jerichow und der gewölbten in Diesdorf.

Der Klosterförderverein Arendsee e.V. kümmert sich um das gesamte Areal und organisiert jedes Jahr kulturelle Veranstaltungen.