Naturschutz.

Kalbescher Werder.
Ansprechpartner & mehr

Veterinärwesen

Schwarzwildmonitoring

Seit dem 04.12.2021 ist die Entnahme einer Schweißprobe bei jedem erlegten Stück Schwarzwild im Altmarkkreis Salzwedel verpflichtend vorgeschrieben.

Seither sind (Stand 16.12.2021) 131 Monitoringproben von Jägerinnen und Jägern des Altmarkkreises im Labor des Landesamtes für Verbraucherschutz Stendal (LAV) untersucht worden.

Eine gute Qualität der abgegebenen Proben trägt maßgeblich dazu bei, dass die Untersuchung im Labor schnell auswertbare Ergebnisse liefert.

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Salzwedel bittet alle Jägerinnen und Jäger bei Probennahme und Versand die folgenden Hinweise zu beachten:

  • Füllen Sie für entnommene Proben unbedingt den offiziellen Untersuchungsantrag für Proben zum Wildschweinmonitoring in Sachsen-Anhalt aus.
  • Achten Sie bei der Probennahme mittels EDTA-Röhrchen auf die korrekte Vorgehensweise. (Hinweise zum richtigen Gebrauch finden sie unten im Video.)
  • Reinigen Sie die Probengefäße vor dem Versand von äußerlich anhaftenden Verschmutzungen (Schweißreste etc.)
  • Verwenden Sie für den Transport der Röhrchen eine geeignete Umverpackung (Plastiktüte).

Um die Abgabe der Proben für die Jägerschaft weniger aufwändig zu gestalten, wurde der Kurierplan angepasst. Ab dem 10.12.2021 werden, zusätzlich zu den bisherigen Stellen auch die Tierarztpraxen Klaffer und Tamm in Pretzier bzw. Salzwedel angefahren.

Der Altmarkkreis Salzwedel dankt für Ihre aktive Unterstützung beim Schwarzwildmonitoring!

Bei gesundheitlichen Auffälligkeiten im Schwarzwildbestand sowie beim Auffinden von Fallwild informieren Sie bitte das Veterinäramt unter 03901-840-416 oder vetamt@altmarkkreis-salzwedel.de