Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder

Zuhause in der Natur: Camping & Caravaning in der Altmark

Angebote für Familien & Individualtouristen

ALTMARK: Tagsüber die weite Landschaft genießen und nachts den Geräuschen der Natur lauschen. Fernab von Lärm- und Lichtverschmutzung gelingt das in der Altmark besonders gut. Neben klassischen Ferienhäusern und -wohnungen stehen Individualtouristen und Familien in der Altmark dabei unterschiedliche alternative Übernachtungsmöglichkeiten zu Verfügung. Für Mobilisten galt die Altmark lange als absoluter Geheim-Tipp, doch die Region hat sich inzwischen zu einem reisemobilfreundlichen Hot-Spot für nachhaltigen Tourismus entwickelt. In Bildern erzählt auf https://www.youtube.com/watch?v=bt_eB5-I3XU .

Für alle Caravaning-Freunde, die die Altmark vorab online erkunden möchten, berichtet das Deutsche Caravaning Institut in einem spannenden Image-Video und drei Reiselust weckenden Berichten von einer Wohnmobil-Tour durch die Altmark. Möglich wurde dieses Projekt durch die Unterstützung der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt. Der ART dankt darüber hinaus dem D.C.I. für die gelungene Altmark-Präsentation.
Teil 1 startet in der alten Hansestadt Salzwedel und führt Sie an den Arendsee, seine Umgebung und das Grüne Band.
In Teil 2 erleben Sie malerische Camping-Orte an Havel und Elbe. Im dritten Teil geht es um Wassersport und Wandern, sind Sie unterwegs auf Schusters Rappen und besuchen die Hansestädte Tangermünde und Stendal. Alle Reiseberichte finden Sie unter www.altmark.de/urlauber/erleben-entdecken/sportlich-aktiv/camping-und-caravaning

Natur pur! Am »Waldbad Dähre« campen Sie am »Nationalen Naturmonument« »Grünes Band« inklusive Waldbad-Badespaß. Nahe Stendal empfängt Sie das »Waldbad-Campingplatz-Wischer«, im Herzen der Altmark das »Family-Camp-Kellerwiehl«. Von der Campinginsel Havelberg genießen Sie einen traumhaften Blick auf den Dom, können zelten oder in Bungalows übernachten. Das Biosphärenreservat Drömling erkunden Camper gerne vom »Campingplatz am Freibad Kunrau« aus oder ab der kostenfreien Dockingstation in Klötze in unmittelbarer Nähe zu Waldbad, Tierpark und den beliebten Wandertouren zum Eisernen Kreuz und der Wassertretstelle. Auch rund um die Hansestädte Gardelegen, Seehausen oder Tangermünde finden Sie zahlreiche Caravan- und Wohnmobilstellplätze.

Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, kann auf Elbe, Havel und Arendsee auch ein eigenes Hausboot oder Floß mieten: Zum Beispiel ab Havelberg mit der Aquare Charter GmbH oder ab Hafen Molkenberg in Schollene. Naturnah am Wasser liegen auch die Campingplätze »Arendsee«, »Am Kamernschen See« oder am »Naturbad Kolk«. »Meyers Tiny Houses« am Kamernschen Klarwassersee verzichten ganz bewusst auf Radio, Fernsehen und Internet, sind nur über eine Zubringerstraße erreichbar und ermöglichen absolute Ruhe und Entschleunigung. In der Broschüre und der dazu gehörigen Faltkarte zum Thema Camping und Caravaning in Sachsen-Anhalt (siehe Abschnitt unten) sind auch Stationen entlang der Touristikroute »Blaues Band« verortet.
Campingaffinen Pferdenarren sei der »Reiterhof Dammkrug« auf einer Streuobstwiese mit Blick auf Wiesen und Felder empfohlen. Oder Sie mieten einen Pferde-Planwagen ab Campingplatz Apenburg, in dem Sie zu viert oder fünft bequem schlafen, essen, kochen und faulenzen können. So legen Sie maximal gemütliche 15 Kilometer pro Tag zurück und kehren bei Gastgeberfamilien ein, die Sie und Ihr Zugpferd liebevoll versorgen.
Expeditionsfahrzeug in der Altmark, Bild_©_DCIBlockhäuser Camping Kellerwiehl, Bild_©_ARTLuftaufnahme Waldbad Wischer, Bild_©_www@wa-ca-wi.de


Hier gerne die Pressemitteilung.

Kontakt & Ansprechpartner
Altmärkischer Regionalmarketing-und Tourismusverband
Marktstr. 13 | 39590 Tangermünde
Charlotte Schulz
Tel.: 039322 – 726011 | Fax 039322 – 726 029
E-Mail:  marketing@altmark.de