BÜRGERSERVICE.

Wir sind für Sie da.
Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

Zahngesundheit

Im Schuljahr 2023/24 wurden 7000 Kinder zahnärztlich in Kitas und Schulen untersucht

 Zähneputzen spielerisch lernen (c) AMKAltmarkkreis Salzwedel, 11.06.2024: Wenn es in einer Kindertagesstätte oder Schule heißt: „Morgen kommt der Zahnarzt“ – dann herrscht bei den allermeisten Kindern große Freude. Denn sie wissen: Sie können ihre Zähne zeigen und erleben spielerisch, wie diese gesund erhalten werden können.

Das Ziel ist: Von Klein auf an sollen möglichst alle Kinder (mund-)gesund aufwachsen. Dafür sind vielfältige Maßnahmen zur Verhütung von Karies sowie weiteren Zahnkrankheiten notwendig, die Kinder regelmäßig erreichen. Für gesunde Zähne – ein Leben lang.

Die Corona-Pandemie hat sich sehr negativ auf die Durchführung der Gruppenprophylaxe und zahnärztlichen Untersuchungen ausgewirkt.

So wurden zeitweise in vielen Gemeinschaftseinrichtungen die Aktivitäten vollständig eingestellt. In vielen Kitas etwa entfiel das gemeinsame Zähneputzen in den Gruppen – teilweise bis heute. Zahlreiche Fallberichte weisen in der Folge auf eine deutliche Vernachlässigung der Mundhygiene und ein gesundheitsgefährdendes Ernährungsverhalten bei Kindern hin.

Ein verstärktes Augenmerk muss auf die Gruppenprophylaxe gelegt werden, um flächendeckend wieder volle Fahrt aufnehmen zu können. Erzieher und Erzieherinnen müssen wieder sensibilisiert werden, wie wichtig es ist Zähne zu putzen. Nur gemeinsam mit allen Multiplikatoren wie Sorgeberechtigten, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrern können wir eine gesunde Hygieneerziehung fördern.

Dazu führten die Prophylaxe-Mitarbeiterinnen präventive Maßnahmen durch, wie altersgerechte Anleitung zur Mundhygiene, Fluoridierungsmaßnahmen, Ernährungslenkung sowie spezifische Programme für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko zum Einsatz. Weiterhin besucht der jugendzahnärztliche Dienst die Tagesgruppen im Landkreis, um auch die Kinder und Jugendlichen zu erreichen, deren familiäre Anbindung eine umfassende Versorgung im zahngesundheitlichen Bereich nicht gewährleisten kann.

Das Amt für Verbraucherschutz und Gesundheit führt mit den Mitarbeiterinnen Frau Roswitha Vogel (Zahnärztin), Frau Thimian und Frau Edom in den 71 Kindertagesstätten und 43 Grund-, Sekundar- und Förderschulen im Altmarkkreis Salzwedel zahnärztliche Untersuchungen durch. Im Schuljahr 2023/2024 wurden so, insgesamt 7000 Kinder zahnärztlich untersucht.

Kontakt
Altmarkkreis Salzwedel
Amt für Verbraucherschutz und Gesundheit | Jugendzahnärztlicher Dienst
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Hansestadt Salzwedel

Roswitha Vogel – amtliche Zahnärztin
Tel. 03901  840 7612 | roswitha.vogel@altmarkkreis.de

Anja Thimian – Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin
Tel. 03901  840 7609 | anja.thimian@altmarkkreis.de

Diana Edom – Zahnarzthelferin
Tel. 03901  840 7604 | diana.edom@altmarkkreis.de

>> Hier die Pressemitteilung in PDF.