Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder

Häusliche Gewalt in Zeiten von Corona

Ausgangsbeschränkungen können familiäre Konflikte hervorrufen | Kontakte zur Unterstützung Betroffener

Altmarkkreis Salzwedel, 03.04.2020: Das eigene Heim gilt als Ort des Schutzes, vor allem auch im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Jedoch stehen viele Menschen durch Ausgangsbeschränkungen, geschlossene Schulen sowie Kindergärten, Home Office und Zukunftsangst vor großen Herausforderungen im alltäglichen Zusammenleben. Diese Ausnahmesituation kann Konflikte, Streit bis hin zu häuslicher Gewalt auslösen, wie Erfahrungsberichte von Hilfsorganisationen in China zeigen.  

Die Kontaktaufnahme mit Hilfseinrichtungen ist für Betroffene von Gewalt durch Ausgangsbeschränkungen und Quarantänemaßnahmen im Moment häufig erschwert. Unterstützung und Informationen erhalten Betroffene aber auch telefonisch oder online.  

Hier finden Betroffene Hilfe:

Frauen- und Kinderhaus e.V. in Salzwedel, Tel. 03901 424859
Das Salzwedeler Frauen- und Kinderhaus ist für gewaltbetroffene Frauen und ihre Kinder weiterhin geöffnet. Die Mitarbeiterinnen haben sich in engem Kontakt mit der Kreisverwaltung gut darauf vorbereitet, auch wenn die Fallzahlen steigen sollten, weiterhin die Beratung und den Schutz Betroffener sicherzustellen.

Hilfetelefon „Gewalt an Frauen“  08000 116 016
Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ bietet weiterhin rund um die Uhr und in 18 Sprachen Beratung für Betroffene, für deren soziales Umfeld und für Fachkräfte. Da die personelle Besetzung mit Beraterinnen zurzeit reduziert ist, können Wartezeiten entstehen.

Schutzmechanismen nach dem Gewaltschutzgesetz und nach den Landespolizeigesetzen
Nach dem Gewaltschutzgesetz können zivilrechtliche Schutzanordnungen wie Kontakt-, Näherungs- und Belästigungsverbote gegen Täter oder Täterinnen beantragt sowie die Wegweisung der gewalttätigen Person aus der Wohnung erwirkt werden. Entsprechende Entscheidungen trifft das Familiengericht. Auch die Polizei kann eine gewalttätige Person aus der Wohnung verweisen und eine polizeiliche Wegweisung für mehrere Tage aussprechen.

Initiative www.staerker-als-gewalt.de
Die Website der Initiative #Stärker als Gewalt (www.staerker-als-gewalt.de) des BMFSFJ bündelt bestehende Hilfsangebote für Gewaltbetroffene und zeigt praktische Maßnahmen zur Unterstützung auf.

Survival-Kit des Bundesforums Männer
Für Männer, die in einer Krisensituation nicht die Beherrschung verlieren möchten, gibt es jetzt Infoblätter in 18 verschiedenen Sprachen unter: https://bundesforum-maenner.de/2020/03/25/corona-krise-survival-kit-fuer-maenner-unter-druck/

Kontaktvermittlung für weitere Ansprechpersonen:
Gleichstellungsbeauftragte des Altmarkkreises Salzwedel | Claudia Masuch
Tel. 03901 840 423 | gleichstellung@altmarkkreis-salzwedel.de


Hier gerne die Pressemitteilung als PDF-Dokument.
Text_c_AMK
Vorschaubild: Hilfetelofon


Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de