Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder

Grippeschutz 2021: Jetzt impfen lassen!

Angebot für Bürgerinnen & Bürger: Impftermine im Gesundheitsamt am 13. & 14.10.2021

Altmarkkreis Salzwedel, 05.10.2021: Wenn die Temperaturen im Herbst fallen, steigen wieder die Infektionszahlen für Grippe. Das RKI empfiehlt daher die Grippeschutzimpfung besonders für Risikogruppen. Interessierten bietet das Gesundheitsamt deshalb auch in diesem Jahr wieder Impfungen gegen die Virusgrippe an (ausgenommen Kinder).

Tag & Zeit:         Mittwoch  13.10.2021 | 08.30 – 11.30 Uhr sowie
                             Donnerstag 14.10.2021 | 08.30 – 11.30 Uhr und von 13.00 - 15.00 Uhr
Ort:                      Altmarkkreis Salzwedel | Gesundheitsamt | Nebengebäude Haus II | 1. OG
                             Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Hansestadt Salzwedel

Um die Bürgerinnen & Bürger sowie die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes vor der zweiten schweren Viruserkrankung in diesem Herbst auslösend durch das SARS-CoV-2 zu schützen, wird auf die strikte Einhaltung der AHL-Regeln mit Maskenpflicht im Gebäude des Gesundheitsamtes hingewiesen.

Mehr zur Virusgrippe:
Die Virusgrippe ist eine Erkrankung, die sich durch Übertragung von Viren durch Tröpfchen oder direktem Kontakt sehr schnell verbreiten kann. Die größte Ansteckungsgefahr besteht in der kalten Jahreszeit zwischen Oktober und März. Sie wird durch verschiedene Virusstämme verursacht, die sich jedes Jahr ändern können. Darum sollte jedes Jahr geimpft werden.
Der Grippeimpfstoff kann keine Grippeerkrankung hervorrufen, da er keine vermehrungsfähigen Erreger enthält. Da das Virus sich leicht ändern kann, werden die Impfstoffe jedes Jahr entsprechend angepasst, um einen bestmöglichen Schutz zu erreichen. Laut Empfehlung der STIKO (Ständige Impfkommission) erfolgt in diesem Jahr die Impfung mit einem quadrivalenten (vierfach) Influenzaimpfstoff.

Wer sollte sich impfen lassen?
●  alle Personen ab 60 Jahre
●  Schwangere (nach der 12. SSW)
●  Kinder, Jugendliche & Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines  
    Grundleidens
●  Bewohner von Alters- und Pflegeheimen
●  Personen mit erhöhter Gefährdung, z.B. medizinisches Personal, Personen in Einrichtungen mit
    umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen
    betreute Risikopersonen fungieren können
● Personen mit erhöhter Gefährdung durch direkten Kontakt zu Geflügel & Wildvögeln

Bürgerinnen & Bürger, die sich impfen lassen möchten, sollten daran denken ihre Chipkarte und alle vorhandenen Impfunterlagen mitzubringen. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Einwilligungserklärung der Eltern. Es werden gleichzeitig eine Überprüfung des gesamten Impfschutzes und soweit vorrätig Auffrischimpfungen angeboten.


Hier gerne die Pressemitteilung als PDF.

Altmarkkreis Salzwedel | Büro des Landrates | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 309/308 | Fax: 03901. 840 840 |
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de