BÜRGERSERVICE.

Wir sind für Sie da.
Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

Gemeinsame Verbraucherinformation des VWKA Salzwedel und des Altmarkkreises Salzwedel

Mikrobiologische Verunreinigungen im Trinkwassernetz festgestellt | keine Gesundheitsgefahr für die Allgemeinbevölkerung

Altmarkkreis Salzwedel, 11.04.2024: Im Trinkwassernetz des VKWA im Stadtgebiet der Hansestadt Salzwedel wurden mikrobiologische Verunreinigungen, durch Beprobungen des Trinkwassers festgestellt.

Es handelt sich um den Nachweis coliformer Bakterien, die keine Krankheitserreger sind, sondern Indikator-Bakterien, die auf eine Verunreinigung im Versorgungssystem hinweisen können.

Das Amt für Verbraucherschutz und Gesundheit schätzt ein, das für die Allgemeinbevölkerung keine Gesundheitsgefahr besteht. Danach ist ein allgemeines Abkochgebot nicht gegeben.
Dennoch empfiehlt das Amt für Verbraucherschutz und Gesundheit für bestimmte Personengruppen wie z.B. Personen mit eingeschränktem Immunsystem, chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes oder Personen, die das Wasser zur Wundreinigung verwenden, sowie älteren Menschen, Kleinkindern und Schwangeren das Trinkwasser zum Trinken, zur Zubereitung von Speisen und kalten Getränken und ggf. zum Zähne putzen abzukochen.

Dabei sollte man das Wasser einmal sprudelnd aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Maßnahmen zur Ursachenbehebung und Beseitigung der Kontamination wurden bereits eingeleitet, und eine Kontamination mit Fäkalien kann nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden.

Der VKWA Salzwedel und das Amt für Verbraucherschutz und Gesundheit führen weiterhin engmaschige Kontrollen und Probenahmen des Trinkwassers durch.

Bisher ist die mikrobiologische Verunreinigung nur im Stadtgebiet der Hansestadt Salzwedel festgestellt worden. Bei Änderungen der Sachlage werden weitere Informationen und Maßnahmen bekannt gegeben.

Für Rückfragen in besonderen Fällen ist der VKWA Salzwedel unter der Telefonnummer 03901 844 333 erreichbar.

>> Hier die Pressemitteilung in PDF.