Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

"Gartenlandschaft Altmark": So., 17.09.2017

Birnentag und Kettensägen-Klänge

Tourismusverband präsentiert letzte Veranstaltung der „Gartenlandschaft
Altmark“ in diesem Sommer

Altmark, 14.09.2017. Der Sommer brachte in diesem Jahr den Gärtnern zumindest eine Freude. Sie mussten nur selten gießen. Laut aktueller Prognosen lässt sich die Sonne am kommenden Sonntag doch noch einmal zu einem Besuch in unseren Breiten überreden. Auf gute Bedingungen für die letzte Veranstaltung der Reihe „Gartenlandschaft Altmark“ (GaLa) in diesem Sommer, hofft Mandy Hodum, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Altmark e.V. Das soll es für dieses Jahr aber noch nicht gewesen sein.

Am 10. Dezember werden zum zweiten Mal „Gärten im Advent“ die Besucher einladen. Die Premiere 2016 fand reges Interesse. „Diesmal werden neun Teilnehmer dabei sein“, freut sich Hodum. Trotz des verregneten Sommers, ist sie mit der diesjährigen GaLa-Saison zufrieden. Ein Highlight war die Juni-Veranstaltung. Rund 1.000 Besucher hatte allein das kleine Ipse, wo gleich fünf Gartenbesitzer ihre Tore öffneten. Etwa 300 Gäste aus Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern zählte Familie Preetz aus Schwiesau jeweils im Juli und August. Bei Familie Riekehr aus Seehausen haben sich zum August-Termin 117 Besucher aus 27 Orten in das Gästebuch eingetragen.

Am kommenden Sonntag, 17. September, lädt der Tourismusverband noch einmal zu einem Besuch in 15 Gärten ein. Mit dabei ist das Bismarck´sche Landgut Welle von Brita von Götz-Mohr. Im 1,5 Hektar großen historischen Gutspark mit altem Baumbestand, Buchsbaumgarten und Staudenrabatten warten Themenführungen auf die Besucher. Außerdem wird zum Altmärker Birnentag Kulinarisches rund um die Birne geboten. Ausgefallene Staudenanlagen sind im 1.600 Quadratmeter großen Naturgarten von Anja Briebach im Bismarker Ortsteil Wartenberg zu bewundern.

Eine große Teichanlage mit verschiedenen Fischarten und Wasserschildkröten sind das Markenzeichen des 1.000 Quadratmeter großen Gartens von Marcel Thöle in Diesdorf. Ein bunter Jahreszeiten- und Blumengarten, ein Nutzgarten und verschiedene Obstbäume gehören bei ihm ebenso dazu. Naturnah gestaltet, geprägt durch großzügige Staudenbeete und Weitläufigkeit, ein plätschernder Bachlauf, der in den großen Teich mündet, eine Terrasse mit lauschigen Sitzplätzen, verschiedenen Aussichten und Einblicken, so die Beschreibung des 6.000 Quadratmeter großen Gartens von Kerstin und Fred Heidenreich in Beetzendorfer Ortsteil Mellin. In die Idylle mischen sich Kettensägenklänge. Kunstvorführungen mit dem Gerät stehen bei ihnen am Sonntag auf dem Programm. Themenführungen werden im Landschaftspark angeboten (11 bis 16 Uhr). Bei Familie Stehlik in Oebisfelde warten ein Töpfermarkt und die Garteneisenbahn.

Weitere Informationen:
Tourismusverband Altmark, Marktstr. 13, 39590 Tangermünde, Tel. 039322/3460, Fax 039322/43233, E-Mail: tv@altmarktourismus.de, www.altmarktourismus.de
(Park- und Gartenlandschaft Altmark)
 

An diesem Wochenende (17.09.2017) haben folgende Gärten geöffnet:

Familie Margot und Lutz Schürmann, Genziener Dorfstr. 13a,39619 Arendsee OT Genzien
Größe ca. 6.000 qm, Blühende finnische Oase, Beete nach Farbthemen, Teich mit Seerosen, ca. 500 Rosen, hauseigene Spezialitäten, Grillhaus mit Terrasse

Familie Knut Hellner, Gestiener Dorfstr. 18, 39619 Arendsee OT Gestien
Größe ca. 2.000 qm, Gartenteich-Center mit 15 Gartenteiche, 60 Wasser- und Sumpfpflanzenarten, 16 Seerosenvarianten, japanische Kois (über 80 cm) und andere Fische

Familie Carmen Marquardt und Rüdiger Schwesig, Alte Elbe 3, 39615 Hansestadt Seehausen OT Werder
Größe ca. 2.500 qm, parkähnliche Anlage mit Magnolien, Freilandkamelien, Rhododendren u. Azaleen, Kletter- u. Ramplerrosen, Rosenanlage mit ca. 250 Sorten, Gartenteich mit Seerosen, seltene Bäume und Gehölze

Familie Marietta und Hans Günter Rose, Kümmernitz 35,39539 Hansestadt Havelberg
Größe 4.000 qm, nostalgisch dekorierter Landgarten, Staudenrabatten, Rosen, vielen Hauswurzsorten, Gewächshaus und bäuerliche Gemüsegarten, Tomatenhaus, viele Sitzecken

Herr Sven Bünger, Schönfelder Dorfstr. 44, 39524 Kamern OT Schönfeld/ Elbe
Größe: ca. 3.000 qm, Neugestaltung nach dem Hochwasser fast abgeschlossen, parkähnliche Anlage mit Schwimmteich, vielen Baum,- Strauch und Koniferen, Stauden, 160 neue Rhododendren, Pflanzen- und Dekorationsartikelverkauf

Bismarck´sche Landgut Welle, Dr. Brita v. Götz-Mohr, Weller Dorfstraße 21-25,39576 Hansestadt Stendal OT Welle
Größe: 1,5 ha,: historischer Gutspark mit altem
Baumbestand, Buchsbaumgarten und Staudenrabatten, Themenführungen

Familie Kerstin und Fred Heidenreich, Am Osterberg 56a,38489 Beetzendorf OT Mellin
Größe: 6.000qm, naturnah gestaltet und geprägt durch großzügig  Staudenbeete und Weiläufigkeit, plätschernder Bachlauf der in den großen Teich mündet, mit Terrasse und lauschigen Sitzplätzen, verschiedene Aussichten und Einblicke

Herr Marcel Thöle, Wittinger Str. 13a, 29413 Diesdorf
Größe: ca. 1.000 qm, große Teichanlage mit Fischarten und Wasserschildkröten, ein bunter Jahreszeiten- und Blumengarten, Nutzgarten, verschiedene Obstbäume

Zichtau blüht GmbH, Am Gutshof 2, 39638 Hansestadt Gardelegen OT Zichtau
Größe: ca. 12 ha, historischer Landschaftspark, Küchengarten, Pfefferminzprinz, la Grande Hortensien, Naschgarten, Mustergärten, Rosenterrassen, Baum-Arboretum und Streuobstwiesen, Gutscafé geöffnet

Familie Marion und Friedbert Stehlik, Stendaler Str. 35, 39646 Oebisfelde
Größe: ca. 2.500 qm, verschiedene Heilpflanzen, Big Bonsai und andere Formgehölze, Winterharte Kakteen, kleiner Reich, viele Sitzecken und Gartendekorationen

Bismarck Schloss Döbbelin, Döbbeliner Dorfstr. 18, 39576 Hansestadt Stendal OT Döbbelin
Schlosspark mit altem Baumbestand, Schlossteich mit Pavillon, Patronatskirche, „Zu Gast bei Bismarcks“ mit Schloss- und Parkführungen jederzeit nach Voranmeldung möglich

Herr Hans-Joachim Demant, Molitz 18, 39619 Arendsee OT Molitz
Größe: 2.500 qm, über 1.000 Dahlien, Atelierbesichtigung, Ruheecken, romantische
Plätze, Lehmbackofen, über 50 Skulpturen

Herr Frank Mehlhorn, Hauptstr. 2, 39606 Hansestadt Osterburg OT Krevese
Größe ca. 1.400 qm, Vielfalt an winterharten Stauden und Gräsern bei naturnaher, pflegeleichter Gestaltung, Raritäten wie z.B. die Großstaude Persicaria plymorpha, Verleih von Outdoorspielen

Familie Reinhardt Heins, Seethen 8, 39638 Hansestadt Gardelegen OT Seethen
Größe ca. 8.000 qm, Stein-, Waldgarten, Nutzgarten, Staudenpflanzungen, Gartendekoration und Pflanzenverkauf, Baume, Sträucher und Nutzpflanzen

Frau Anja Briebach, Dorfstr. 6, 39624 Bismark OT Wartenberg
Größe 1.600 qm, Naturgarten mit Obst und Gemüse für den Jahresbedarf, ausgefallende Staudenanlage gibt neue Anregungen für die Gestaltung

Neben den privaten Gärten können an diesem Tag auch private und öffentliche Park- und Gartenanlagen besichtigt werden:

 Altmark-Garten im KiEZ Arendsee
 Parkanlage Gutshaus Büttnershof
 Johanniterhaus Genthin-Wald
 Klostergarten Jerichow
 Historische Bauerngärten im Freilichtmuseum Diesdorf
 Schlosspark Kunrau
 Märchenpark und Duftgarten in Salzwedel
 Barocker Buchsbaumgarten Kalbe/Milde
 Kurpark Kalbe/Milde
 Sinnesgarten Schloss Kläden

Gartenträume-Parks in der Altmark:
Wallanlagen Hansestadt Gardelegen
Schloss und Schlosspark Krumke
Stadtpark Tangerhütte
Gutspark Briest


Diese Maßnahme ist ein Bestandteil des Projektes “Zukunftsprojekt Altmark – die Zukunft der Region nachhaltig gestalten!” wird durch die Europäische Union mit dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) sowie durch das Land Sachsen-Anhalt im Rahmen des Programms „Sachsen-Anhalt ERLEBEN“ gefördert.