Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder

Erneute Besuchseinschränkungen im Altmark-Klinikum

Patientenbesuche für die nächsten zwei Wochen nicht gestattet | Untersuchungen unter Beachtung der 3-G-Regeln möglich

Gardelegen/Salzwedel. Angesichts gestiegener Corona-Inzidenzwerte und Covid-19-Erkrankungen im Altmarkkreis gelten für die Krankenhäuser des Altmark-Klinikums in Gardelegen und Salzwedel ab Donnerstag,dem 28. Oktober 2021, erneut besondere Schutzmaßnahmen. Zur Eindämmung der Infektionsrisiken und zum Schutz aller Beteiligten sind Patientenbesuche – vorerst für die Dauer von zwei Wochen – nicht mehr gestattet.

Das Verbot bezieht sich ausschließlich auf Besuche. Personen, die die Krankenhäuser bzw. das Fachärztliche Zentrum aufgrund einer Untersuchung oder einer ärztlichen Konsultation aufsuchen möchten, können dies unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen weiterhin tun. Unter Beachtung der 3-G-Regel sind, soweit aus medizinischer Sicht erforderlich, auch Begleitpersonen zugelassen.

In einigen Kliniken und stationären Bereichen können unter Gewichtung der besonderen Situation der erkrankten Menschen und ihrer Familien individuelle Besuchsmöglichkeiten eingeräumt werden, sofern dafür einemedizinische Notwendigkeit vorliegt. Dies betrifft die Kliniken für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, die Interdisziplinären Intensivstationen sowie die Palliativbereiche der Kliniken. Die Angehörigen sind angehalten, ihre Besuche im Vorfeld mit dem Personalauf der jeweiligen Station abzustimmen und sich an die geltenden Orientierungswerte zu halten (d.h. maximal eine Besuchsperson pro Patient*in für maximal eine Stunde am Tag in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr). Weitere Besuchsvoraussetzungen sind die Einhaltungder 3-G-Regel sowie der Hygienemaßnahmen wie z.B. das Tragen der FFP-2-Maske und die konsequente Händedesinfektion.

Für Patient*innen, die vorerst keinen Besuch empfangen dürfen, können Kleidung und andere Dinge des persönlichen Bedarfes am Empfang von montags bis freitags in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr abgegeben werden(beschriftet mit Namen des Empfängers, Geburtsdatum und Station).

Wir wissen, dass der Kontakt zu Angehörigen und Freunden für die Gesundung und das Wohlbefinden unserer Patienten sehr wichtig ist“, erklärt Dr. Michael Schoof, Medizinischer Geschäftsführer des Altmark-Klinikums.  „Dennoch bitten wir um Verständnis, dass die erneuten Einschränkungen zum Schutz aller Beteiligten unbedingt notwendig sind. Wir werden sie in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt fortlaufend an die pandemische Entwicklung und die geltenden Verordnungenanpassen.“

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.altmark-klinikum.de


Hier gerne die Pressemitteilung der Salus Altmark Holding gGmbH.

Kontakt:
Salus Altmark Holding gGmbH
Unternehmenskommunikation
Seepark 5 I 39116 Magdeburg
Telefon: 0391 60753-15 I Mobil: 0171 8824765
E-Mail:    kommunikation@sah.info