Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder

Digitalisierungszentrum im Altmarkkreis

Wirtschaftsministerium fördert Digitalisierungszentrum im Altmarkkreis Salzwedel
Staatssekretär Wünsch überreicht Zuwendungsbescheid über 200.000 Euro

Altmarkkreis Salzwedel/Magdeburg, 29.04.2019: Der Altmarkkreis Salzwedel errichtet mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums ein regionales Digitalisierungszentrum. Den Förderbescheid über 200.000 Euro hat Staatssekretär Thomas Wünsch heute an Landrat Michael Ziche überreicht. Der Altmarkkreis Salzwedel beteiligt sich mit rund 63.000 Euro an dem Vorhaben, das bis Ende 2020 läuft.

Das Ziel des Regionalen Digitalisierungszentrums Altmarkkreis Salzwedel ist die Erarbeitung einer regionalen digitalen Agenda als Erweiterung zu den bisherigen Ansätzen. Kurzfristig soll eine Ist-Analyse regionale Bedarfe von Bevölkerung, Wirtschaft, Bildung und Verwaltung ermitteln und es sollen Digitalisierungspotenziale identifiziert werden. Mittel- und langfristig werden darauf aufbauend identifizierte Maßnahmen umgesetzt und eine sich selbsttragende, nachhaltige regionale Netzwerkstruktur etabliert. Dabei fokussiert sich das Regionale Digitalisierungszentrum auf telemedizinische Anwendungen, Schulbildung, Energie und Elektromobilität sowie innovative Mobilitätskonzepte und Smart Farming/Smart Agriculture.

Thomas Wünsch sagte: „Digitalisierung wird vor Ort gestaltet. Der Altmarkkreis Salzwedel hat sich bereits umfänglich mit den Chancen der Digitalisierung im ländlichen Bereich auseinandergesetzt und dabei weite Teile der Gesellschaft mit einbezogen. Umso mehr freue ich mich, dass nun auch im Altmarkkreis Salzwedel ein regionales Digitalisierungszentrum aufgebaut wird.“

„Der digitale Wandel ist für den ländlichen Raum von großer Bedeutung. Hier wollen wir mit dem neuen Digitalisierungszentrum für eine bessere und langfristige Vernetzung der Akteure und Themen sorgen“, so Michael Ziche, Landrat des Kreises.  

Hintergrund:
Im Rahmen der „Digitalen Agenda“ des Landes Sachsen-Anhalt fördert das Wirtschaftsministerium den Aufbau regionaler Digitalisierungszentren als Leitstellen der digitalen Transformation. Die Einrichtungen sollen landesweit entstehen und werden nach positivem Votum des Digitalisierungsbeirates mit je bis zu 200.000 Euro (zuzüglich eines kommunalen Eigenanteils) gefördert. Die Zentren sollen eine digitale Strategie für die Region erarbeiten sowie Impulse für die Digitalisierung in Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft setzen. Im Fokus steht dabei auch die Unterstützung kleiner und mittlerer Betriebe bei der Entwicklung digitaler Innovationen und Geschäftsmodelle.

PRESSEBILD: vlnr: Michael Ziche (Landrat Altmarkkreis Salzwedel), Thomas Wünsch (Staatssekretär Wirtschaftsministerium) und Jürgen Barth (MdL)