BÜRGERSERVICE.

Wir sind für Sie da.
Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

Der Welt-Aids-Tag jährt sich 2023 zum 30. Mal!

Zielgruppenveranstaltungen am 01.12. und 07.12. | kostenlose und anonyme Beratungs- und Testmöglichkeiten durch den Altmarkkreis

Altmarkkreis Salzwedel, 29.11.2023: Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Auch der Altmarkkreis Salzwedel nimmt diesen Tag zum Anlass, auf die Bedeutung von Aufklärung und Prävention aufmerksam zu machen.

HIV ist zwar kein Massenphänomen in unserer Region, aber auch hier gibt es Menschen, die mit dem HI-Virus leben. Der Altmarkkreis Salzwedel unterstützt den Welt-Aids-Tag, um für mehr Aufklärung und einen wertebasierten Umgang mit dem Thema zu werben.

Daher lautet auch das Motto der Kampagne „Leben mit HIV. Anders als du denkst?“
Das eigene Wissen auf den Prüfstand stellen, sich Vorurteile bewusst machen und korrigieren, dazu regt die gemeinsame Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen Aids-Hilfe (DAH) und der Deutschen Aids-Stiftung (DAS) zum Welt-Aids-Tag an. Denn nach wie vor erleben Menschen mit HIV Ausgrenzung und Diskriminierung.

International steht der Welt-Aids-Tag unter dem Motto 2023: „Let Communities Lead“ („Lasst die Communities führen“)
Es soll daran erinnern, dass eine wirksame HIV-Prävention und die Arbeit mit Menschen, die mit HIV leben, nur in Zusammenarbeit mit den Communities gelingen kann.

Laut Robert Koch-Institut ist die Zahl der HIV-Neuinfektionen in den letzten 15 Jahren zurückgegangen, steigt aber bei heterosexuellen und Drogen injizierenden Menschen an. In Deutschland lebten Ende 2021 nach Angaben des Robert Koch Institutes 90.800 Menschen mit HIV. Weltweit waren es 2022 nach Angaben von UNAIDS circa 39 Millionen Menschen.

Anlässlich des Welt-Aids-Tages finden in diesem Jahr am 01.12. und 07.12.2023 zwei Zielgruppenveranstaltungen an den Berufsbildenden Schulen im Altmarkkreis Salzwedel statt, um gerade junge Menschen für das Thema zu sensibilisieren.

Der Landrat appelliert an die Bürger, offen mit dem Thema HIV und Aids umzugehen. "Nur wer über Ansteckungswege und Präventionsmöglichkeiten Bescheid weiß, kann sich selbst und andere schützen", so der Landrat. Diskriminierung gegen HIV-Positive lehnt er entschieden ab.

Der Altmarkkreis Salzwedel möchte Menschen ermutigen, die kostenlosen und anonymen Beratungs- und Testmöglichkeiten in der Beratungsstelle für sexuell übertragbare Krankheiten im Amt für Verbraucherschutz und Gesundheit in Anspruch zu nehmen. Telefonisch sind die Mitarbeiter unter der Rufnummer 03901-840 175 erreichbar.

Weitere Hilfen und Informationen erhalten Interessierte und Betroffene auch online bei
www.welt-aids-tag.de, www.liebesleben.de, www.aidshilfe.de und www.aids-stiftung.de

HIV ist heute gut behandelbar. Rechtzeitig erkannt, verhindern Medikamente die Aids-Erkrankung. Menschen, die mindestens ein halbes Jahr unter HIV - Therapie stehen, können das Virus beim ungeschützten Geschlechtsverkehr nicht übertragen.

>> Hier die Pressemitteilung in PDF.