Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder

Der neue Bücherbus geht auf Tour

 Heute war symbolische Schlüsselübergabe   

Altmarkkreis Salzwedel, 21.01.2022: Der neue Bücherbus für den Altmarkkreis Salzwedel hat schon eine lange Fahrt hinter sich – aus der Manufaktur in Finnland mit dem Schiff nach Travemünde und dann in die Altmark. Nachdem der Bus technisch geprüft und abgenommen und mit Büchern und Medien ausgestattet wurde, konnte der neue Bücherbus heute durch Staats- und Kulturminister Rainer Robra, den stellvertretenden Landrat Matthias Baumann und die Bürgermeisterin der Hansestadt Salzwedel, Sabine Blümel, offiziell in den Betrieb übergeben  werden.

Ich freue mich, dass den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises ab sofort eine Fahrbibliothek mit modernster Technik zur Verfügung steht“, sagt Matthias Baumann. „Sie erweitert das kulturelle Angebot in der gesamten Fläche des Altmarkkreises Salzwedel und trägt zu dessen Vielfalt bei. Mit einem Eigenanteil des Landkreises in Höhe von 120 000 Euro  und einer großzügigen Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt konnte diese Investition realisiert werden“.

Staatsminister und Minister für Kultur Rainer Robra sagte: „Der neue Bücherbus ist eine moderne und bürgernahe Möglichkeit, Kultur und Bildung auch in strukturschwache Regionen und in kleine Orte zu tragen. Ich wünsche dem Bücherbus großen Zuspruch und viele interessierte Nutzer.“

Träger der Fahrbibliothek ist der Altmarkkreis Salzwedel. Der Betrieb des Bücherbusses soll wie bisher durch die Stadt- und Kreisbibliothek Salzwedel erfolgen. Die Gesamtkosten des Projektes, durch das nach ca. 30 Jahren der bisherige Bücherbus ersetzt wird, betrugen 557.515 Euro. In einer europaweiten Ausschreibung wurde 2020 der Firma Kiitokori aus Finnland der Zuschlag für die Fertigung des Bücherbusses erteilt. Diese Firma hat bereits Erfahrung mit dem Bau von knapp 700 Bücherbussen.

Der „Neue“ ist 12 Meter lang, 2,55 Meter breit, 3,45 Meter hoch und 18 Tonnen schwer. Es handelt sich um eine Spezialanfertigung auf der Basis eines Volvo-Busses. Auf das Anfang letzten Jahres gelieferte Chassis (Fahrgestell) wurde ein neues Stahlgerüst gebaut, danach folgten die Verlegung von Leitungen, die Montage der Außenwände und der Innenausbau mit Fußboden, Heizung, Klimaanlage und Regalen.

Damit auch kleine Filme im Bus gezeigt werden können, befindet sich im Heck hinter der Sitz- und Leseecke ein Bildschirm. Zur Erhöhung der Barrierefreiheit wurde eine Behindertenliftvorrichtung installiert. Eine Miniküche und ein Toilettenraum sowie ergonomische und höhenverstellbare Thekenarbeitsplätze gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Das besondere Markenzeichen des Bücherbusses, die auffällige Lackierung in der Farbe Erikaviolett (RAL 4003), wurde durch eine dezente Darstellung einer ländlichen Silhouette in Verbindung mit der Darstellung der Medienvielfalt in einer Bibliothek ergänzt. Im Bus werden ca. 4.500 Medien ihren Platz finden. Neben Büchern gibt es auch Zeitschriften, DVDs, CDs, Konsolenspiele oder auch Tonies zur Ausleihe.

Ab 2022 wird der neue Bücherbus 111 Haltestellen in 104 Orten des Altmarkkreises ansteuern. Hinzu kommen, wenn die pandemische Lage es wieder zulässt, regelmäßige Besuche von 17 Kindertagesstätten und sieben Schulen.

Wenn es um die Förderung der Lesekompetenz geht, sind Bibliotheken und Schulen wichtige Partner, um den Umgang mit Medien und Informationen zu erlernen“, unterstreicht Landrat Michael Ziche. „Gerade im ländlichen Raum ist der Bücherbus für Schulen ohne Schulbibliothek eine gute Ergänzung zum regulären Unterricht.“

Die treuen Nutzer des Bücherbusses können sich freuen, mit der ersten Tour soll es ab 31. Januar losgehen.

Wir wünschen dem neuen Bücherbus allzeit gute Fahrt!

Symbolische Schlüsselübergabe v.r. Staats- u. Kulturminister Rainer Robra, stellv. Landrat Matthias Baumann, Bürgermeisterin Sabine Blümel; Bild_c_Amk
Stippvisite im neuen Bücherbus v.r. vorn Matthias Baumann, Rainer Robra

Hier gerne die Pressemitteilung.


Text & Bild_©_Amk, Logo LSA