Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

Buchlesung – „Der eine Sohn“ von G.H.H.

Ein Soldat kehrt aus der französischen Kriegsgefangenschaft im März 1920 in das altmärkische Pfarrhaus zurück, in dem er aufgewachsen ist. Orte der Handlung sind das Dorf Heiligenfelde und dessen Nachbarorte. Der Vater des Soldaten ist Pfarrer, die Mutter ist sechs Wochen zuvor gestorben. Vater und Sohn sind zum ersten Mal auf das Gespräch miteinander angewiesen. Aus dieser Konstellation ergeben sich Begebenheiten, um die es in dem Roman geht. Erinnerungen spielen eine Rolle, aber auch Träume, Albträume, Wiederbegegnungen sowie die Landschaft. Neben Heiligenfelde, Seehausen und Arendsee kommen Magdeburg, Rostock und Warnemünde im Roman vor, ferner das Kriegsgefangenenlager in Châteauroux/Indre. Der Deutsche Literaturfonds hat die Arbeit an dem Roman „Der eine Sohn“, der im Aphaia-Verlag, München erschienen ist, mit einem einjährigen Werkstipendium gefördert.

Die Buchlesung findet in der Musikschule des Altmarkkreises Salzwedel statt. Der Eintritt ist frei.

Kontakt:
Musikschule des Altmarkkreises Salzwedel
Jenny-Marx-Straße 20 | 29410 Salzwedel

Ansprechpartner:
Johann-Friedrich-Danneil-Museum | An der Marienkirche 3
29410 Hansestadt Salzwedel | Telefon: 03901 423 380
E-Mail: info@danneil-museum.de
 


Fotos und Text: (c) Johann-Friedrich-Danneil-Museum


Das Presseteam
Altmarkkreis Salzwedel | | Pressestelle | Zimmer 310
Karl-Marx-Str. 32 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901. 840 308/309 | Fax: 03901. 840 840
pressestelle@altmarkkreis-salzwedel.de | www.altmarkkreis-salzwedel.de