BÜRGERSERVICE.

Wir sind für Sie da.
Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

Altmark-Präsentation auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin 2023

Die Altmark wirbt mit »Stolze Städte. Weites Land«

Carla Reckling-Kurz, Geschäftsführerin Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband präsentiert zusammen mit Mitarbeiterinnen der IMG Sachsen-Anhalt mbH die Reiseregion Altmark, ©Corinne Plaga Die ITB ist zurück: Vom 07. bis zum 09. März 2023 fand die ITB Berlin 2023 wieder Live und für Fachbesucher statt.

Die Region Altmark präsentierte sich in der DZT Halle (Hub 27, Stand 200) am Gemeinschaftssand des »Reiselands Sachsen-Anhalt« (IMG Sachsen-Anhalt).

Der ART war mit seinen neuesten Broschüren sowie mit Pressetexten zu den aktuellen Angebots-Highlights vor Ort. Am Gemeinschaftsstand des »Reiseland Sachsen-Anhalt« konnten wichtige Erstinteressenten-Gespräche geführt werden, im Konferenzbereich wurden Fachgespräche mit Reiseanbietern, Medienvertretern und Anbietern neuer Technologie für den Einsatz im Tourismusmarketing geführt.

Insgesamt zieht der ART ein positives Resumée: „Das Format des Gemeinschaftsstand für die Reiseregionen unseres Bundeslandes zeigte sich als effiziente und gleichzeitig aufmerksamkeitsstarke Möglichkeit, die Regionen in der Vielfalt der Messe hochqualitativ und mit sehr guter Sichtbarkeit zu präsentieren. Integriert in den großen Deutschland-Auftritt der DZT wurde eine gute Vernetzung auch im Kontext der gesamtdeutschen Tourismuslandschaft erreicht. Netzwerk-fördernd war der Gemeinschaftsbereich mit Gesprächstischen – hier erfolgte wertvoller Wissenstransfer im lockeren Austausch zwischen den Reiseregionen, aber auch konzentrierte Fachgespräche mit Reiseanbietern, Medienvertretern und Anbietern neuer Technologie im Tourismusmarketing.“ – so Carla Reckling-Kurz, Geschäftsführerin des Altmärkischen Regionalmarketing- & Tourismusverbands.

Wirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt Sven Schulze und Dr. Robert Franke, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH sichten Regionalbroschüre der Altmark am Sachsen-Anhalt Stand auf der ITB, ©ART Im Rahmen der Pressekonferenz am ersten Messetag wurden die Altmark als eine der 5 Reiseregionen mit den ganz aktuell veröffentlichten statistischen Daten für das Gesamtjahr 2022 als die Region, die nach dem Harz am ehesten bereits an die Vor-Corona-Gästezahlen anknüpfen kann, präsentiert. Insgesamt zeigen die Zahlen für den Tourismus in Sachsen-Anhalt, dass dieser nach der Coronakrise wieder erstarkt ist: Mit 3,15 Millionen Ankünften und 7,91 Millionen Übernachtungen wurde beinahe das Niveau des starken Tourismusjahrs 2019 erreicht. Gleiches gilt für die Altmark: Mit 250.000 Ankünften und 624.000 Übernachtungen liegt die Altmark nur noch 7 % (Ankünfte) bzw. nur noch 1 % bei den Übernachtungen gegenüber 2019 zurück. Im Vergleich zu 2021 konnte bei den Ankünften ein Plus von 30% erreicht werden.

Außerdem gab Podiumsteilnehmer Dr. Robert Franke, Geschäftsführer der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt einige Reisetipps (unter anderem) aus der Altmark den Journalisten zu den Aktiv-, Kultur- und Genuss-Empfehlungen der Altmark sowie vertiefende Informationen zu den Highlight-Themen 2023 »Bismarcks Land: Gärten, Herrenhäuser und Schlösser der Altmark« sowie zum »Hanseerlebnis Altmark«.

>> Hier die Pressemitteilung des ART

Für weitere Rückfragen zu dieser Pressemeldung steht Ihnen gern zur Verfügung:

Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
Ramona Wolf
Tel.: 039322 – 726013| Fax 039322 – 726 029 | E-Mail: tourismus@altmark.de