BÜRGERSERVICE.

Wir sind für Sie da.
Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen & Pressebilder RSS Icon

20 Jahre Wirtschaftspreis Altmark – Ein Rückblick

Der erste stolze Preisträger erinnert sich und motiviert: Eine Bewerbung, die sich lohnt

Burghard Bannier, Geschäftsführer »Flair Hotel Deutsches Haus«, im Gespräch mit ART-Mitarbeiterin Jessica Richter (c) ARTSeit zwei Jahrzehnten werden mit dem Wirtschaftspreis Altmark Unternehmen mitsamt ihren Mitarbeitenden geehrt. Sie alle zeichnet aus, dass sie besonders engagiert das gute Image der Altmark als Wirtschaftsstandort pflegen und so die Altmark als Wirtschaftsregion maßgeblich stärken. Die Basis sind selbstverständlich innovative und herausragende Produkte und Dienstleistungen »made in Altmark«. Geehrt werden auch im Jubiläumsjahr 2023 Vorzeigeunternehmen, die kompetent und kreativ mit ihren Angeboten dafür sorgen, dass sich die Altmark in Zukunft als ein wettbewerbsfähiger und attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum weiterentwickelt.

Das erste Unternehmen der altmärkischen Wirtschaftspreis-Familie war 2003 das »Flair Hotel Deutsches Haus« in Arendsee. Rückblickend sagt Geschäftsführer Burghard Bannier: »Der Wirtschaftspreis hatte eine große Wirkung in Richtung unserer Gäste. Die Stele steht bis heute im Eingang und alle neuen, aber auch die Stammgäste nehmen sie wahr und freuen sich darüber. Dass damals der regionale Tourismus über die Preisverleihung in den öffentlichen Fokus rückte, fand ich persönlich sehr toll und kann Ihnen verraten, dass wir uns in diesem Jubiläumsjahr wieder bewerben werden.«.

Der erste Wirtschaftspreis Altmark wurde am 28. Mai 2003 ausgelobt. Bis heute übernehmen die beiden altmärkischen Landräte sowie die Vorstandsvorsitzenden der Sparkassen diese ehrenvolle Aufgabe. Bis 2014 stand jede Preisverleihung unter einem speziellen Motto wie »Nachwuchsarbeit«, »Regional aktiv, überregional erfolgreich«, oder auch »Qualität lohnt sich«. 2015 wurde das Wirtschaftspreis-Altmark-Konzept modifiziert und in die Kategorien »Verarbeitendes Gewerbe«, »Handwerk«, »Dienstleistungen« sowie »Landwirtschaft« unterteilt. Im vergangenen Jahr kam bereits der Bereich »Existenzgründung« dazu. Im Jubiläumsjahr 2023 wird erstmals die Kategorie »Tourismus und Gastronomie« eingeführt und prämiert.

Der Altmärkische Regionalmarketing- und Tourismusverband übernimmt auch in diesem Jahr die Koordination und Organisation des Wirtschaftspreises Altmark als ein Instrument des Regionalmarketings. Die Preisverleihung findet in Form einer großen Gala am 1. Dezember 2023 in der Hansestadt Stendal statt. Sie wollen auch dabei sein? – Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Unternehmen!

>> Hier die Pressemitteilung in PDF.

Für weitere Rückfragen zu dieser Pressemeldung steht Ihnen gern zur Verfügung:

Altmärkischer Regionalmarketing- und Tourismusverband
Stephanie Walter
Tel.: 039322 – 726014 | Fax 039322 – 726 029 | E-Mail: management@altmark.de  

Der Wirtschaftspreis Altmark ist ein gemeinsamer Wettbewerb der beiden altmärkischen Landkreise und Sparkassen. Sponsor des Preisgeldes der Kategorie »Tourismus und Gastronomie« ist die IHK Magdeburg, Geschäftsstelle Altmark.

Links: www.altmark.de | www.altmark.de/wirtschaftspreis/ | www.dh-arendsee.de