ZUKUNFT.

Bildungsorte fördern.
Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner
Mobilität per Mausklick

Seit 2009 werden im Altmarkkreis Salzwedel die Interessen und Bedürfnisse älterer Menschen durch einen Kreisseniorenbeirat vertreten. Die Mitglieder des Kreisseniorenbeirates werden durch den Kreistag legitimiert. Durch die Hauptsatzung des Landkreises ist die Arbeit des Gremiums rechtssicher verankert.


Auszug aus der Hauptsatzung des Altmarkkreises Salzwedel

                                                                                III. ABSCHNITT
                                                           Beauftragte und Beiräte - § Seniorenbeirat


(1)  Zur Wahrnehmung der Interessen der älteren Einwohner (Senioren) wird ein Seniorenbeirat  gebildet (§ 79 KVG LSA). Er kann sich eine Geschäftsordnung geben.
(2)  Der Beirat besteht aus 5 Mitgliedern, die auf Vorschlag des Kreisseniorenbeirates vom Kreistag im Einvernehen mit dem Landrat für die Dauer der Amtsperiode des Kreistages bestellt werden. Die Tätigkeit der Mitglieder des Seniorenbeirates ist ehrenamtlich.
(3)  Der Seniorenbeirat ist zuständig:
- für die Beratung des Kreistages, der Ausschüsse und der Verwaltung in Fragen der Seniorenarbeit,
- die verantwortlichen Stellen auf spezifische Probleme und Bedürfnisse der Senioren auferksam zu machen, Empfehlungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Senioren zu erarbeiten,
- die Mitwirkung bei der Planung und Verwirklichung von Angeboten und Hilfen für Senioren,
- die Qualität der Beziehungen zwischen den Generationen zu stärken.
(4)  Der Seniorenbeirat wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter. Der Landrat oder ein von ihm benanntes Mitglied der Verwaltung ist berechtigt, an den Sitzungen des Seniorenbeirates teilzunehmen.
(5)  Der Seniorenbeirat ist bei allen die Senioren betreffenden Fragen oder Entscheidungen zu hören. An den Sitzungen des Kreistages und seiner Ausschüsse kann er teilnehmen. In Angelegenheiten seines Aufgabenbereiches ist einem Mitglied des Seniorenbeirates auf Wunsch das Wort zu erteilen.


Aktuelle Mitglieder des Seniorenbeirates sind:

Alle Mitglieder sind durch den Kreistag berufen und nehmen auf dieser Grundlage im Beirat folgende Aufgaben war:

  • Als Vorsitzende: Frau Ute Nölle, Salzwedel
  • Als Stellvertreter: Herr Jochen Rechtenbach, Gardelegen
  • Als Beisitzer & Finanzen: Frau Hannelore Reinecke, Klötze
  • Als Beisitzer: Frau Christa Schindler, Salzwedel, Barnebeck
  • Beisitzer & Protokoll: Herr Detlef Raasch, Salzwedel
    Herr Detlef Raasch wurde auf dem Kreistag im September 2018 in sein Amt berufen.

Auch die  Ehrenmitglieder des Beirates:

  • Herr Günter Haase, Salzwedel
  • Frau Edith Olms, Klötze
  • Frau Erika Schwarzbach, Kalbe

vl. Hannelore Reinecke, Christa Schindel, Ute Nölle, Jürgen Rechenbach, Detlef Raasch


 

 

Senioren

Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat wurde am 10.07.2019 neu gewählt.
weitere Informationen

Aktive Arbeit des Kreisseniorenbeirates

Seit 2009 werden im Altmarkkreis Salzwedel die Interessen und Bedürfnisse älterer Menschen durch einen Kreisseniorenbeirat vertreten. Die Mitglieder des Kreisseniorenbeirates werden durch den Kreistag legitimiert. Durch die Hauptsatzung des Landkreises ist die Arbeit des Gremiums rechtssicher verankert.
weitere Informationen

Erste Regionalkonferenz der Landessenioren im Altmarkkreis Salzwedel

Mittwoch, 11. Mai 2016, 10.00 Uhr: Der Sitzungssaal des Kreistages des Altmarkkreises Salzwedel, im Gebäude des Landratsamtes in der Karl-Marx-Straße in Salzwedel, ist gut gefüllt, denn er ist Tagungsort der ersten Regionalkonferenz der Landesseniorenvertretung Sachsen-Anhalt e.V., mit dem Thema: Mitgestaltung und Mitentscheidung älterer Menschen
weitere Informationen

Jährliche Bilanz des Kreisseniorenbeirates

Mit Beginn jeden Jahres legen die Mitlieder des Seniorenbeirates Rechenschaft über ihre vielfältigen Aktivitäten ab. Sie besuchen Pflegeheime, schauen sich den Öffentlichen Personennahverkehr an, gehen in Arztpraxen und andere öffentliche Einrichtungen und schauen ganz genau hin, ob und welche Belange älterer Menschen berücksichtigt sind.
weitere Informationen