ALTMARK.

Kultur & Tourismus.
Ansprechpartner & mehr
Ihre Ansprechpartner

Erlebnis Grünes Band „Elbe-Altmark-Wendland"

Grünes Band | Vom Todesstreifen zur Lebenslinie


Fast 40 Jahre lang war Deutschland geteilt. Die innerdeutsche Grenze wurde mit hohen Mauern, Stacheldraht und Wachtürmen streng bewacht. Gleichzeitig gab sie der Natur eine Atempause: Der Grenzstreifen wurde zum Refugium für mehr als 1.200 seltene & gefährdete Pflanzen und Tiere. Der BUND hat seit dem Fall der Mauer hier eines der größten und bedeutendsten Naturschutzprojekte geschaffen.

Von der Elbtalaue im Norden bis nach Salzwedel im Süden erstreckt sich unser Part des "Grünen Bandes": Die "Erlebnisregion Elbe-Altmark-Wendland" im Vierländereck. Hier treffen nicht nur die vier Bundesländer Niedersachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachen-Anhalt aufeinander.

Die südliche Grenze der Modell- und Erlebnisregion bildet die Hansestadt Salzwedel. Direkt vor den Toren der Stadt kann der Besucher eine einzigartige Natur erleben: Der Salzwedeler Stadtforst ist einer der größten Erlenbruchwälder Deutschlands und beherbergt viele seltene Arten. Über einen Bohlensteg ist ein Abschnitt dieses "Urwaldes" erschlossen. Hier in der Landgraben-Dumme-Niederung mit ihrem Mosaik aus naturnahen Fließgewässern, artenreichen Feuchtwiesen und Feuchtlaubwäldern engagiert sich der BUND seit vielen Jahren mit Flächenkäufen für den Erhalt dieses einzigartigen Naturraums am Grünen Band.

Ganz andere Lebensräume prägen das Grüne Band nördlich von Arendsee: Hier finden sich Heide- und Trockenrasenflächen und offene Binnendünen. Dies ist der Lebensraum wärmeliebender Insektenarten wie der Blauflügligen Ödlandschrecke oder dem Ziegenmelker, einer seltenen Nachtschwalbenart!

Nutzen Sie auch den Vier-Lände-Grenzradweg mit spannenden Touren und außergewöhnlichen Aus- und Einsichten. Hier mehr dazu.

Mehr zum "Grünen Band Elbe-Altmark-Wendland" und den must-see-Lebensräumen können Sie hier beim Bund für Umwelt- und Naturschutz e.V. (BUND) erfahren.

Kontakt zum Projektleiter für den altmärkischen Part des "Grünes Bandes":
BUND Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. 
Koordinierungsstelle Grünes Band | Dieter Leupold
Mobil: 0151 12 55 88 30 | Festnetz: 039000 90 87 2
gruenesband@bund-sachsen-anhalt.de

Werbebanner "Grünes Band" Dr. Kai Frobel, der Initiator des "Grünen Bandes Deutschland" Landrat Michael Ziche, Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks, Grünes Band-Projektleiter Dieter Leupold Touristischer Wegweiser an der ehem. innerdeutschen Grenze
Gruppenbild am alten Grenzturm Hoyersburg, Besuch Bundesumweltministerin Hendricks am 15.08.2017 Störche auf dem Grenzturm Hoyersburg bei Salzwedel, c Ute Machel Kunst an der Grenzanlage Stresow, c Ute Machel Neuntöter mit Beute an den Brietzer Teichen bei Salzwedel, c Ute Machel